Sheppards Pie mit Rinderhüfte

sheppards-pie
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutatenliste

  • 1000 g Rinderhüfte
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Sellerie
  • 1 Chilischote
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 El Tomatenmark
  • 300 ml Rinderfond
  • 300 ml Schwarzbier
  • 1000 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 100 ml Milch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Paprikapulver (scharf)
  • Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer

Zubehörliste

  • 2 große Töpfe
  • 1 große Auflaufform
  • 1 Kartoffelstampfer
  • 1 Schneidebrett
  • 1 scharfes Messer 
  • 1 Sparschäler
  • 1 Kochlöffel

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Karotten & Chilischote putzen und in kleine Stücke (Würfel oder Streifen) schneiden.
  2. Ofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Rinderhüfte wenn nötig parieren und in kleine, mundgerechte Würfel schneiden.
  4. Würfel in einem ausreichend großen Topf von allen Seiten kurz scharf anbraten.
  5.  Nach dem Anbraten das Fleisch wieder aus dem Topf nehmen und im selben Topf das geschnittene Gemüse anbraten.
  6. Anschließend das Mehl in den Topf geben und mitbraten.
  7. Nach knapp einer Minute, das Tomatenmark scharf im Topf mit anrösten und unter das Gemüse mischen.
  8. Paprikapulver zugeben und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen.
  9. Jetzt mit Schwarzbier und Rinderfond ablöschen und das Fleisch vorsichtig wieder in den Topf geben.
  10. Auf niedriger Stufe so lange köcheln lassen, bis das Kartoffelpüree fertig ist.
  11. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, in würfel schneiden und in einem Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen bringen.
  12. Wenn die Kartoffeln weich sind, das Wasser abgießen und anschließend die Kartoffeln kurz mit offenem Deckel ausdampfen lassen. Je kleiner die Würfel sind, desto schneller sind die Kartoffeln gar.
  13. Jetzt Milch und Butter zufügen und mit dem Kartoffelstampfer zu einem feinen Brei verarbeiten.
  14. Petersilie hacken, unterrühren und beliebig mit Muskatnuss abschmecken.
  15. Ragout abschmecken und wenn nötig nochmal nachwürzen.
  16. Bevor alles in den Ofen geht, wird das Ragout in der Auflaufform verteilt und anschließend mit dem Kartoffelpüree getoppt.
  17. Die Auflaufform geht jetzt für circa 20 Minuten in den bereits vorgeheizten Backofen, bis das Kartoffelpüree leicht gebräunt ist.
  18. Servieren und genießen.

Weitere Weihnachtsrezepte