Hüfte Jacks Creek

  • DC00000655
bis zu 170 Tage Maisgefüttert
Bester Steakproduzent Weltweit (2015)
herrlich marmoriert

Variante:

*
frischer Artikel
***
schockgefrosteter Artikel
54,90 € / 1000g
kg  =  54,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

HÜFTE
 
Die Hüfte ist ein besonders mageres Teilstück aus der Keule. Das beliebte Teilstück besitzt eigentlich zwei Teile, die mit einer Mittelsehne verbunden sind. Die dicke Hüfte, das größere Stück, stellt die Verlängerung des mageren Roastbeefs in der Keule dar. Daneben befindet sich die besonders zarte schmale Hüfte oder auch Hüftfilet genannt. Beide zusammen bilden die Steakhüfte. Das Hüftfleisch von Jack’s Creek ist besonders saftig und zart und hat dank der langen Maisfütterung, eine herrliche Marmorierung. Jeder Steakfreund wird sich durch seinen leichten Biss und herzhaften Geschmack in diesen Cut verlieben.
JACK'S CREEK
Gegründet wurde Jack’s Creek von einer Migrantenfamilie aus Irland, die nach New South Wales zog und mit den Jahren feinstes Black Angus Rind züchtete. Große Aufmerksamkeit erlangte die Farm als eine der ersten Australiens, die es erfolgreich geschafft hat Wagyu Beef zu züchten und anzubieten. Perfekte landschaftliche Bedingungen machen die Umgebung der Farm so besonders für die Tiere, was 2015 sogar mit dem "Worlds Best Steak" Award prämiert wurde.
 
AUFZUCHT
 
Die Black Angus Rinder der Farm wachsen unter idealen klimatischen Verhältnissen auf und genießen zunächst ihr Leben auf großflächigen Weiden. Für eine besonders feine Marmorierung werden die Tiere anschließend für bis zu 170 Tage mit Mais gefüttert. Das Futter stammt dank einer speziellen Bewässerungstechnik der Farm aus eigener Produktion und ist somit besonders effizient und hochwertig.
Video
Nährwert
Durchschnittliche Nährwerte
Energie in KJ
Energie in kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
Kohlenhydrate
davon Zucker
Ballaststoffe
Eiweiß
Salz
Zubereitung

Aus der Hüfte lassen sich wunderbare Steaks zum Kurzbraten schneiden. Doch auch als Braten- oder Schmorgericht erweist sich dieses Teilstück als eine wahre Gaumenfreude.

 

Hüftsteaks: Kurz in der Pfanne oder besser auf dem Grill von beiden Seiten scharf anbraten und dann in einer Zone mit niedriger Temperatur oder im Ofen bei circa 120 °C auf den gewünschten Garpunkt ziehen lassen. Vor dem Servieren etwas ruhen lassen, damit sich die Muskelfasern entspannen und die leckeren Fleischsäfte im Steak verteilen können.

Bewertung