Irisches T-Bone Steak

(33) 4.52/5.00
  • 4000056
fein marmoriert
zart und mager
natürliche Ernährung mit Gräsern und Kräutern

Variante:

*
= frischer Artikel
***
= schockgefrosteter Artikel
59,99 € / 900g
kg  =  66,66 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieses Produkt wird frisch geliefert.

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

„Das T-Bone Steak vom irischen Weideochsen ist optisch ein absolutes Highlight auf jeder Grillparty, wobei der Geschmack die Optik noch weit übertrifft. Das Steak ist aufgrund der vielen Bewegung und der natürlichen Ernährung der Rinder besonders fettarm und butterzart im Biss.“
Niklas von Don Carne, Einkauf
Irisches T-Bone
Geschmack & Konsistenz:
fein mamoriert, saftig, mild
Anlass:
American BBQ, Grillparty
Fütterung:
Gras
Haltbarkeit:

Dieses Produkt wird frisch geliefert.

Zubereitungsempfehlung
Pfanne
Pfanne
Grill
Grill
Kerntemperatur
ca. 55-57° C Kerntemperatur
Das  T-Bone-Steak wird aus dem flachen Roastbeef geschnitten. Der  Knochen trennt das Roastbeef vom kleineren Filet. Bei der Zubereitung auf  dem Grill  nach dem scharfen Anbraten das fettärmere, magere Filet von der Hitzezufuhr abwenden. Unser Tipp: Legen Sie beim Braten eine dicke große Zwiebel- oder Kartoffelscheibe unter das Filet, um es zu schützen. Dabei entsteht ganz nebenbei eine köstliche Röstzwiebel oder -kartoffelbeilage.
Weitere Informationen zum Cut, Aufzucht und Herkunft
T-Bone Steak
Das legendäre T-Bone Steak (gesprochen: Tie-Boun) hat seinen Namen von dem T-förmigen Knochen im Fleisch. Er trennt bei dem beliebten Cut aus dem hinteren Rücken das flache Roastbeef vom kleineren Filet. Mit diesem Steak werden Sie bei Ihrer nächsten Grillparty einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nur das noch mächtigere Porterhouse Steak, ebenfalls am T-Knochen, aber mit deutlich größerem Filetanteil, kann dem T-Bone die Stange reichen. T-Bone vom irischen Weideochsen ist etwas magerer als das von weiblichen Tieren und sehr markant im Geschmack, superzart und leicht im Biss.
Prime Beef Irland
Das exzellente Fleisch von irischen Weideochsen ist bei geringem Fettanteil in feiner Marmorierung gleichzeitig besonders aromatisch. Durch das Grasen auf den großen Weiden Irlands produzieren die Weideochsen ausgewählter Rassen immer ein hervorragendes Fleisch. Viel freie Bewegung zusammen mit der Herde und die natürliche Ernährung aus Gräsern und Kräutern geben dem Fleisch später seinen einzigartigem Geschmack und die herrliche Textur. Auch das satte Rot des Fleisches ist ernährungsbedingt, denn das Gras der Region ist sehr eisenhaltig.
Herkunft
Die irischen Weideochsen grasen auf den Weiden der grünen Insel an durchschnittlich 320 Tagen pro Jahr gemütlich vor sich hin. Aufzucht und Haltung der freilaufenden Tiere auf den grünen und saftigen Weiden der grünen Insel sind vorbildlich und absolut artgerecht. Die Partner von Don Carne, zu denen der Traditionsbetrieb Liffey Meats gehört, achten auf hohe Qualitätsstandards und die strengen Tierschutznormen des Landes. Die Tiere ernähren sich zu hundert Prozent pflanzlich und erhalten weder wachstumsfördernde Hormone noch prophylaktische Antibiotika. 
Bewertung
Gesamtbewertung
(33) 4.52/5.00