Italienisches Chianina T-Bone

(1) 5/5.00
  • 4001057
größte Rinderrasse der Welt
nussiges Dry Aged Aroma
IGP zertifiziert
109,99 € / 1300g
kg  =  84,61 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert.

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

CHIANINA T-BONE
 
Die kleinere Variante des „Bistecca di Fiorentina“, aber mit genauso viel herzhaftem Geschmack. Geschnitten aus der Lende des Rinds bietet es ein kleines, feines Filet und ein größeres Stück saftiges Roastbeef, getrennt vom markanten, namensgebenden Knochen in T-Form. Schon ohnehin ein Fest für Fleisch-Gourmets gilt der Cut von Chianina Rind zu den besonderen Spezialitäten. Denn die älteste Rinderrasse der Welt überzeugt mit aromatischem Fleisch der Spitzenklasse. Schließlich wachsen die Tiere artgerecht zwischen den sanften Hügeln der Toskana auf, ihre Nahrung besteht aus ausschließlich regional angebauten Futterpflanzen, Gemüse und Kräutern. Dank viel Bewegungsfreiheit bildet sich eine Muskulatur, die man in Form der feiner Marmorierung nicht nur sehen, sondern auch schmecken kann.
AUFZUCHT
Die südtoskanische Farm San Giobbe hat sich der natürlichen Aufzucht der regionalen Rasse Chianina verschrieben. Der ökologisch nachhaltig agierende und energietechnisch autarke Betrieb macht sich das System des geschlossenen Kreislaufs zunutze, um maximales Tierwohl zu gewährleisten. Dazu gehört, dass sich die Herde durch natürliche Fortpflanzung erhält und Muttertiere wie Kälber geschützt eine Bindung entwickeln, die den Jungtieren neben sozialer Kompetenz fürs Herdenleben den lebenslangen Immunschutz durch Antikörper ermöglicht. Ernährt werden die Tiere ausschließlich mit selbst angebautem, gentechnikfreiem Futter bestehend aus Alfalfa, Gemüse, Mais, Hülsenfrüchten, Ackerbohnen, Weizen, Gerste und Hirse. Bewegung wie Futter sorgen für die feine Textur sowie das delikate Aroma des in jeder Hinsicht erstklassigen Fleisches.
 
HERKUNFT
 
Vermutlich die älteste Rinderrasse der Welt stammt das toskanische Chianina Rind vom Ur oder Auerochsen ab. Und es ist nicht nur das älteste, sondern auch das größte seiner Art weltweit. Bis zu 180 cm Widerristhöhe und 1,5 Tonnen Lebendgewicht erreicht ein ausgewachsenes männliches Tier. In der Antike dienten die muskulösen Schwergewichte den Etruskern und Römern als Zugtiere beim Ackerbau, dank ihres schönen weißen Fells wurden sie aber auch für festliche Paraden und religiöse Prozessionen geschmückt und durchs Dorf geführt. Das Fleisch des Chianina ist von außergewöhnlich guter Qualität und als „Bistecca alla fiorentina“ bei Steak-Gourmets weltberühmt.
Zubereitung

Um das Fleisch entspannt auf Zimmertemperatur zu bringen, wird es rechtzeitig aus Gefrierfach oder Kühlung genommen. Ob man es vor der Zubereitung salzt oder nicht, ist Geschmackssache, aber wenn man es tut, dann erst unmittelbar vor dem Braten oder Grillen. Gepfeffert wird grundsätzlich erst danach, da der Pfeffer verbrennen würde. Jetzt Pfanne oder Grill vorheizen und das Steak mit etwas Öl beträufeln. Pro Seite etwa drei Minuten anbraten und für maximale Zartheit nur ein Mal wenden. Tipp: Eine dicke Kartoffelscheibe unter das Filetstück gelegt verhindert, dass das Fleisch trocken wird.

Bewertung
Gesamtbewertung
(1) 5/5.00
Zusätzliche Informationen
Inverkehrbringer:
Don Carne GmbH, Bilker Allee 192, D-40215 Düsseldorf
Herkunft:
Italien