US Wagyu Rumpsteak

(6) 4.83/5.00
  • 4001118
Herrliche Marmorierung (BMS 9+)
500 Tage Getreidefütterung
Bekannt durch US-BBQ-Szene

Variante:

*
= frischer Artikel
***
= schockgefrosteter Artikel
59,99 € / 350g
kg  =  171,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert.

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

„Das Wagyu Rumpsteak aus den USA steht dem japanischen Wagyu Rumpsteak im Hinblick auf den einzigartig buttrigen Geschmack aufgrund der Kreuzung von japanischen Wagyu Rindern mit kontinentalen Rinderrassen in nichts nach.“
Niklas von Don Carne, Einkauf
US Wagyu Rumpsteak
Geschmack & Konsistenz:
saftig, stark mamoriert, buttrig
Anlass:
Grillparty, Dinner
Fütterung:
Korn, Mais
Haltbarkeit:

Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert.

Zubereitungsempfehlung
Pfanne
Pfanne
Grill
Grill
Kerntemperatur
ca. 55-57° C Kerntemperatur
Für die Zubereitung auf dem Grill oder in der Pfanne zunächst den charakteristischen Fettrand an wenigen Stellen einschneiden. Pfanne oder Grill voll aufheizen und das Steak in geschmolzenem Butterschmalz oder hoch erhitzbarem Pflanzenöl (kein Olivenöl) von beiden Seiten kurz braten. Anschließend im Ofen- oder indirekten Grillraum bei 95 °C garen.
Weitere Informationen zum Cut, Aufzucht und Herkunft
RUMPSTEAK
Das Rumpsteak, auch Strip Loins genannt, wird aus dem hinteren, fettärmeren und muskulösen Teil des Roastbeefs, nahe der Hüfte des Rinds geschnitten. Charakteristisch für seine Optik ist die einseitige Fettkante, die das Fleisch beim Braten saftig und zart erhält und daher auch bei der Zubereitung keineswegs entfernt werden soll. Damit sich das Steak beim Braten nicht verformt, sollte der Fettdeckel leicht eingeschnitten werden. Das Rumpsteak vom US Wagyu zeigt eine feine Marmorierung auf und ist entsprechend mager, ohne an saftiger Textur einzubüßen.
US Wagyu
Zunächst: „Wagyu“ – übersetzt bedeutet das nichts anderes als „japanisches Rind“ – ist der Name der Rasse. Berühmt wurde sie durch die japanische Region Kobe, allerdings gibt es insgesamt noch zwei andere Arten von Wagyu-Rindern. Dazu gehören Matsusaka Ushi, aufgewachsen in und um Matsusaka in der Präfektur Mie und Ohmi Beef - aufgewachsen in der Präfektur Shiga. Die Ursprünge der Wagyu-Genetik sollen fast 3500 Jahre zurückreichen. Es ist diese Genetik, die den Rassen ihre charakteristisch intensive Marmorierung verleiht. Amerikanisches Wagyu-Rind ist das Ergebnis der Kreuzung von japanischem Wagyu mit edlen kontinentalen Rinderrassen. Amerikanisches Wagyu-Rindfleisch wird aufgrund seines hohen Anteils an intramuskulärem Fett, der durch die Kreuzung gewährleistet wird, geschätzt. Das wundervolle Marmor- und zarte Butterfinish macht das Fleisch zu einer der größten Delikatessen für anspruchsvolle Steakliebhaber.
Aufzucht
Seit mehr als 50 Jahren widmet sich Snake River Farms von Robert Rebholtz auf seiner 1968 gegründeten Ranch im Nordwesten der USA in inzwischen zweiter Generation der Produktion erstklassiger Fleischqualitäten. Mit dem zur Firmenphilosophie erhobenen umfassenden Ansatz – von der Aufzucht über die Fütterung bis zur Fleischverarbeitung –besteht die vollständige Kontrolle und Sicherheit in Hinblick auf sowohl Ethik wie Qualität und nicht zuletzt Fleischgeschmack. Der Bundesstaat Idaho bietet das perfekte gemäßigte Klima, seine geografische Lage schafft dazu die idealen Voraussetzungen für den Anbau von natürlichem Futter für die artgerechte Ernährung der Tiere. Die farmeigene Wagyu-Rinderherde ist eine der angesehensten amerikanischer Wagyu-Rinder der Welt. Für die authentische Aufzucht wurden viele Aspekte der traditionsreichen japanischen Fütterungsmethode übernommen, die bis zu viermal länger dauert als bei herkömmlichen US-amerikanischen Rinderproduktionsmethoden. Das Ergebnis ist ein unvergleichlich hochwertiges Rindfleisch, das extrem zart, intensiv aromatisch und ein einzigartiges Genusserlebnis bietet.
Bewertung
Gesamtbewertung
(6) 4.83/5.00