Irische Ochsenbacken

  • 4000060
herrlich marmoriert
perfekt zum Schmoren
reich an Vitamin A und Karotin
47,24 € / 2500g
kg  =  18,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieses Produkt wird tiefgekühlt geliefert.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Ochsenbäckchen
 
Die delikaten Ochsenbäckchen waren eine Zeit lang etwas aus der Mode gekommen, erleben gerade jedoch zu Recht eine Renaissance und das nicht nur am heimischen Herd, sondern auch in der Spitzengastronomie. Die Bäckchen sitzen auf dem Unterkiefer, haben eine dunkelrote Fleischfarbe und sind mit einer satten Fettmarmorierung durchzogen. Unsere irischen Weideochsenbäckchen besitzen einen herrlichen Geschmack und erweisen sich als eine wahre Delikatesse für Feinschmecker.
Prime Beef Irland
Das exzellente Fleisch von irischen Weideochsen ist bei geringem Fettanteil in feiner Marmorierung gleichzeitig besonders aromatisch. Durch das Grasen auf den großen Weiden Irlands produzieren die Weideochsen ausgewählter Rassen immer ein hervorragendes Fleisch. Viel freie Bewegung zusammen mit der Herde und die natürliche Ernährung aus Gräsern und Kräutern geben dem Fleisch später seinen einzigartigem Geschmack und die herrliche Textur. Auch das satte Rot des Fleisches ist ernährungsbedingt, denn das Gras der Region ist sehr eisenhaltig.
 
Herkunft
 
Die irischen Weideochsen grasen auf den Weiden der grünen Insel an durchschnittlich 320 Tagen pro Jahr gemütlich vor sich hin. Aufzucht und Haltung der freilaufenden Tiere auf den grünen und saftigen Weiden der grünen Insel sind vorbildlich und absolut artgerecht. Die Partner von Don Carne, zu denen der Traditionsbetrieb Liffey Meats gehört, achten auf hohe Qualitätsstandards und die strengen Tierschutznormen des Landes. Die Tiere ernähren sich zu hundert Prozent pflanzlich und erhalten weder wachstumsfördernde Hormone noch prophylaktische Antibiotika. 
Video
Allergene
Allergene
Glutenhaltige Getreide
Krebstiere
(Hühner-) Eier
Fisch
Erdnuss
Sojabohnen
Milch und Milchprodukte (inkl. Laktose)
Schalenfrüchte
Sellerie
Senf
Sesamsamen
Sulfit in Konz. > 10 mg (SO2)/kg
Lupine
Weichtiere
Nährwert
Durchschnittliche Nährwerte
Energie in KJ
Energie in kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
Kohlenhydrate
davon Zucker
Ballaststoffe
Eiweiß
Salz
Zubereitung

Als stark beanspruchter Kaumuskel besitzen Ochsenbäckchen einen besonders hohen Bindegewebsanteil, weshalb sie sich nicht zum Kurzbraten eignen. Bei der Zubereitung im Schmortopf – mit niedriger Temperatur und über mehrere Stunden hinweg – lassen sich allerdings fantastische Gerichte mit einer herrlichen Sauce zaubern. Die Ochsenbacken zuvor unbedingt parieren, also von grobem Fett, Bindegewebe und Sehnen befreien.

Eine neuere Methode, um das wunderbare Fleisch zart und saftig zuzubereiten, stellt das Sous-vide-Verfahren dar. Die Ochsenbacken werden nach dem Parieren zusammen mit etwas Wurzelgemüse kurz angebraten, in einem speziellen Beutel vakuumiert und dann zum Beispiel bei 62 °C für 72 Stunden im Wasserbad gegart. Das köstliche Fleisch wird dabei so zart, dass es beim Verzehr förmlich auf der Zunge zergeht.

Bewertung