Japanisches Kobe Wagyu Rumpsteak

(4) 5/5.00
  • 4000475
extrem zarte Textur
starke Marmorierung und weißes Fett
Luxusfleisch made in Japan

Variante:

*
= frischer Artikel
***
= schockgefrosteter Artikel
106,47 € / 300g
kg  =  354,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert.

Gesamte Liefermenge:
NAN  in  NAN  Lieferungen
(Erste Lieferung direkt, NAN weitere im Lieferintervall.)

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

Roastbeef | Rumpsteak
 
Das Roastbeef aus dem hinteren Teil des Rinderrückens ist das Teilstück, aus dem die allseits beliebten Rumpsteaks beziehungsweise Strip Loins geschnitten werden. Ein Strip Loin von Kobe Beef jedoch ist mit nichts zu vergleichen und eine Kategorie für sich. Das Teilstück vom Japanese Black Wagyu, dem wohl edelsten Rind der Welt, ist besonders feinfaserig zart, mürbe und extrem marmoriert. Eine echte Delikatesse also, die sich mühelos in die Reihe von Luxuslebensmitteln wie Kaviar, Langusten oder Champagner eingliedert.
Kobe Beef
Das weltweit bekannte Kobe Beef stammt von Rindern einer eigens für die Fleischproduktion aus Tajima-Rindern gezüchteten Rasse, den Kuroge Wagyu (Wa = Japan; Gyu = Rind) – weltweit auch bekannt als Japanese Black. Es handelt sich bei Kobe Beef um keine Rasse, sondern um eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Die Bezeichnung Kobe darf das Avantgarde-Rindfleisch nur tragen, wenn das betreffende Rind in der Region Hyogo mit der Provinzhauptstadt Kobe geboren, aufgezogen, gemästet und geschlachtet wurde.
 
Aufzucht
 
Die Japanese Black Wagyus aus der Region Hyogo (JPN) werden ausgesprochen langsam und sorgfältig aufgezogenen und wachsen ohne jegliche Zugabe künstlicher Wachstumshormone oder krankheitsvorbeugender Antibiotika auf. Sie haben bis zur Schlachtreife zwei- bis dreimal so viel Zeit wie ein herkömmliches Rind hierzulande. Kobe Beef kommt nur von ausgesuchten und streng kontrollierten Vertragsbauern aus dieser Region. Qualitätskontrolle und Vertrieb des Luxusgutes mit dem Stempel in Form einer Chrysanthemenblüte, dem Symbol des japanischen Kaiserhofes, wird durch die Kobe Beef Marketing & Distribution Promotion Association streng kontrolliert.
Zubereitung

Das Kobe Beef Roastbeef besitzt eine besonders mürbe Struktur und ist ein stark marmoriertes Teilstück. Es sollte nicht in Zimmertemperatur verarbeitet (also nicht eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen) werden, denn die intensive feine Fettmarmorierung würde dabei bereits zu schmelzen beginnen. Das Luxusfleisch wird in Japan auf verschiedene Arten zubereitet, bei denen das Fleisch nicht im Ganzen gebraten, sondern beispielsweise – in feine Streifen geschnitten – als Sukiyaki, Shabushabu (Fondue mit Wasser oder Brühe), Yakiniku (Tischgrill) oder Teppanyaki (heiße Grillplatte) verarbeitet wird. Natürlich kann man das Fleisch auch in rohem Zustand hervorragend genießen, zum Beispiel als dünn aufgeschnittenes Carpaccio oder fein gewürfeltes Rindertatar. Man schmeckt so am besten die ganz besonderen Aromen und Texturen heraus.

Bewertung
Gesamtbewertung
(4) 5/5.00
Zusätzliche Informationen
Inverkehrbringer:
Don Carne GmbH, Bilker Allee 192, D-40215 Düsseldorf
Verkehrsbezeichnung:
Roastbeef vom Kobe Rind, portioniert. Tiefgefroren.
Herkunft:
Japan