Japanisches Wagyu aus Gunma

Das japanische Wagyū-Rind (Wa = Japan-/japanisch und Gyu = Rind) ist heute das teuerste Hausrind der Welt und überall bekannt für seine extreme Marmorierung, die das Fleisch so einzigartig geschmackvoll und zart macht. In Japan darf Fleisch offiziell nur den Namen ‚Wagyu‘ tragen, wenn beide Elternteile zu 100 % Wagyu-Rinder sind. Sogenannte Wagyu-Kreuzungen dürfen in Japan nicht unter diesem Namen verkauft werden. Diese werden in der Regel ‚High Breeds‘ genannt. Unsere Japanese Wagyu Rinder kommen von 100% Full Blood Japanese Black Cattle und sind geboren und aufgewachsen in der Präfektur Gunma. Von den Tieren und der Aufzucht her ist das Fleisch identisch mit den berühmten Kobe Beef und steht diesem in Geschmack und Marmorierung in nichts nach.

Gunma liegt nordwestlich von Tokio und ist bekannt für seine reichhaltige Vegetation und kulinarische Vielfalt. So ist Gunma auch eine der begehrtesten Anbauregionen für Obst und Gemüse. Ein wichtiger Bestandteil der Geologie in Gunma ist der zweitgrößte Fluss Japans, der Tone River, der eine wichtige Trinkquelle für die Aufzucht der Wagyu Rinder bietet. Hier leben die Kälber in den ersten 10 Monaten bevor Sie in weitläufigen Scheunen ein spezielles Fütterungsprogramm bekommen. Die Ernährung ist entscheidend für die starke Marmorierung und basiert hauptsächlich auf Reispflanzen, die in Form von Kraft- oder Rohfutter zugefüttert werden. 

Das Wagyu Rind besitzt von Natur aus eine besonders intensive intramuskuläre Fetteinlagerung, die durch die Fütterung noch entsprechend verstärkt wird. Genau diese besondere Marmorierung des Gunma Wagyus ist das Markenzeichen von Wagyu Fleisch, das sich auf Grund der hohen Qualität nahezu roh genießen lässt. Der Duft des Fleisches erinnert dabei an Kokosmilch, Pfirsich und Zitrusblüte was je nach Zubereitung unterschiedlich stark ausgeprägt ist. In jedem Fall herrschen hier für die Zubereitung andere Maßstäbe als für ein klassisches Steak. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unseren Zubereitungsempfehlungen an den Produkten.

Japanisches Wagyu aus Gunma Das japanische Wagyū-Rind (Wa = Japan-/japanisch und Gyu = Rind) ist heute das teuerste Hausrind der Welt und überall bekannt für seine extreme Marmorierung, die das... mehr erfahren »
Fenster schließen

Japanisches Wagyu aus Gunma

Das japanische Wagyū-Rind (Wa = Japan-/japanisch und Gyu = Rind) ist heute das teuerste Hausrind der Welt und überall bekannt für seine extreme Marmorierung, die das Fleisch so einzigartig geschmackvoll und zart macht. In Japan darf Fleisch offiziell nur den Namen ‚Wagyu‘ tragen, wenn beide Elternteile zu 100 % Wagyu-Rinder sind. Sogenannte Wagyu-Kreuzungen dürfen in Japan nicht unter diesem Namen verkauft werden. Diese werden in der Regel ‚High Breeds‘ genannt. Unsere Japanese Wagyu Rinder kommen von 100% Full Blood Japanese Black Cattle und sind geboren und aufgewachsen in der Präfektur Gunma. Von den Tieren und der Aufzucht her ist das Fleisch identisch mit den berühmten Kobe Beef und steht diesem in Geschmack und Marmorierung in nichts nach.

Gunma liegt nordwestlich von Tokio und ist bekannt für seine reichhaltige Vegetation und kulinarische Vielfalt. So ist Gunma auch eine der begehrtesten Anbauregionen für Obst und Gemüse. Ein wichtiger Bestandteil der Geologie in Gunma ist der zweitgrößte Fluss Japans, der Tone River, der eine wichtige Trinkquelle für die Aufzucht der Wagyu Rinder bietet. Hier leben die Kälber in den ersten 10 Monaten bevor Sie in weitläufigen Scheunen ein spezielles Fütterungsprogramm bekommen. Die Ernährung ist entscheidend für die starke Marmorierung und basiert hauptsächlich auf Reispflanzen, die in Form von Kraft- oder Rohfutter zugefüttert werden. 

Das Wagyu Rind besitzt von Natur aus eine besonders intensive intramuskuläre Fetteinlagerung, die durch die Fütterung noch entsprechend verstärkt wird. Genau diese besondere Marmorierung des Gunma Wagyus ist das Markenzeichen von Wagyu Fleisch, das sich auf Grund der hohen Qualität nahezu roh genießen lässt. Der Duft des Fleisches erinnert dabei an Kokosmilch, Pfirsich und Zitrusblüte was je nach Zubereitung unterschiedlich stark ausgeprägt ist. In jedem Fall herrschen hier für die Zubereitung andere Maßstäbe als für ein klassisches Steak. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unseren Zubereitungsempfehlungen an den Produkten.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •