USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind heute der größte Rindfleischproduzent der Welt, auch wenn in dem riesigen Land früher vor allem Schweine gezüchtet wurden. In den südlichen (damals noch) Kolonien war das Verhältnis von Schwein zu Rind sogar 3:1, da das Schwein schlicht billiger war. Beim Verzehr von Rindfleisch wurde in bestimmten Regionen vor allem auf das wilde Bison zurückgegriffen, bis man es fast ausgerottet hatte.

Die heutige Rinderzucht und -produktion von Qualitätsfleisch wird maßgeblich vom Begriff USDA geprägt. Die Abkürzung steht für United States Department of Agriculture. Die Kontrollbehörde führt ein strenges Regiment: Es geht kein Steak in den USA über die Ladentheke, ohne dass das Fleisch zuvor von USDA in Augenschein genommen wurde. Die etwa 100 Millionen Rinder in den USA sind hauptsächlich von den Rassen Angus aus dem schottischen Aberdeen und Hereford aus dem Westen Englands.

Das Fleisch wird mit einem exakt definierten grading system eingestuft. Es wird eingeteilt in prime, choice, select, standard, commercial, utility, cutter und canner.Rindfleisch der Klassen utility, cutter und canner endet als Hackfleisch oder in der Wurst. Standard und commercial bezeichnet gutes, gesundes Fleisch für den Handel und landet meist als Hamburger-Pattie in den großen Fastfood-Ketten. Mit grade select beginnt die Welt der Steaks. Das Rindfleisch dieser Qualität ist in den USA am meisten verbreitet und in den Kühltruhen der großen Supermärkte zu finden. Der zweitbeste grade choice wird vor allem in den Lebensmittelabteilungen bekannter amerikanischer Kaufhäuser angeboten oder landet auf dem Rost der großen Restaurant-Ketten.

Bei USDA Prime Beef, das wir Ihnen beispielsweise von unserem Edelproduzenten Creekstone Farms anbieten, handelt es sich um das beste Steakfleisch aus den USA, das man kaufen kann. Es besitzt die feinste Fettmaserung, einen besonders intensiven Geschmack und eine unvergleichlich zarte und saftige Textur. In den USA sind die Steaks in Prime-Beef-Qualität nur in den exklusivsten Restaurants und erlesenen Feinkostläden zu finden.

USA Die Vereinigten Staaten von Amerika sind heute der größte Rindfleischproduzent der Welt, auch wenn in dem riesigen Land früher vor allem Schweine gezüchtet wurden. In den südlichen (damals... mehr erfahren »
Fenster schließen

USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind heute der größte Rindfleischproduzent der Welt, auch wenn in dem riesigen Land früher vor allem Schweine gezüchtet wurden. In den südlichen (damals noch) Kolonien war das Verhältnis von Schwein zu Rind sogar 3:1, da das Schwein schlicht billiger war. Beim Verzehr von Rindfleisch wurde in bestimmten Regionen vor allem auf das wilde Bison zurückgegriffen, bis man es fast ausgerottet hatte.

Die heutige Rinderzucht und -produktion von Qualitätsfleisch wird maßgeblich vom Begriff USDA geprägt. Die Abkürzung steht für United States Department of Agriculture. Die Kontrollbehörde führt ein strenges Regiment: Es geht kein Steak in den USA über die Ladentheke, ohne dass das Fleisch zuvor von USDA in Augenschein genommen wurde. Die etwa 100 Millionen Rinder in den USA sind hauptsächlich von den Rassen Angus aus dem schottischen Aberdeen und Hereford aus dem Westen Englands.

Das Fleisch wird mit einem exakt definierten grading system eingestuft. Es wird eingeteilt in prime, choice, select, standard, commercial, utility, cutter und canner.Rindfleisch der Klassen utility, cutter und canner endet als Hackfleisch oder in der Wurst. Standard und commercial bezeichnet gutes, gesundes Fleisch für den Handel und landet meist als Hamburger-Pattie in den großen Fastfood-Ketten. Mit grade select beginnt die Welt der Steaks. Das Rindfleisch dieser Qualität ist in den USA am meisten verbreitet und in den Kühltruhen der großen Supermärkte zu finden. Der zweitbeste grade choice wird vor allem in den Lebensmittelabteilungen bekannter amerikanischer Kaufhäuser angeboten oder landet auf dem Rost der großen Restaurant-Ketten.

Bei USDA Prime Beef, das wir Ihnen beispielsweise von unserem Edelproduzenten Creekstone Farms anbieten, handelt es sich um das beste Steakfleisch aus den USA, das man kaufen kann. Es besitzt die feinste Fettmaserung, einen besonders intensiven Geschmack und eine unvergleichlich zarte und saftige Textur. In den USA sind die Steaks in Prime-Beef-Qualität nur in den exklusivsten Restaurants und erlesenen Feinkostläden zu finden.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!