Rinderfilet mit Portweinsauce und grünem Spargel

Das Rinderfilet ist sicher das zarteste Teilstück bei jedem Rind. Es liegt beidseitig gemütlich entlang der Wirbelsäule. Gemütlich, weil dieser Muskel zu Lebzeiten wenig beansprucht wird und daher besonders zartes Fleisch hervorbringt. Mit seinem sehr geringen Fettanteil im Verhältnis zu anderen Teilstücken hat es sich gerade bei weiblichen Fleischliebhabern einen Platz ganz oben in der Beliebtheitsskala gesichert. Perfekt zu Valentinstag oder anderen festlichen Anlässen, zum Beispiel wie hier mit deinem Spargel und kräftiger Portweinsauce  – einfach mal ausprobieren!

  • a. 500 g Rinderfilet, z.B. 2 Medaillons
  • 300 g grüner Spargel
  • 300g. Gnocchi
  • 50 ml Portwein
  • 50 ml Rinderfond
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 El Brombeer- oder Blaubeermarmelade
  • 1-2 EL gehackte Haselnusskerne
  • Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer

Dazu wird noch benötigt:

  • 2 Pfannen
  • 1 Topf
  • 1 Messer
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Kochzange
  • 1 Schneebesen

Vorbereitung

15 Minuten

Zubereitung

1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Mengen für

2 Personen

Rinderfilet zubereiten

Das Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten anbraten. Währenddessen den Backofen auf 100 – 120° Celsius Ober-Unterhitze vorheizen. Das Filet aus der Pfanne nehmen und auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen legen. Wenn das Filet eine Kerntemperatur von ca. 55° Celsius erreicht hat, aus dem Backofen nehmen und vor dem Anschneiden für ein paar Minuten ruhen lassen. Danach das Rinderfilet in Scheiben schneiden


Sauce und Beilagen zubereiten

Während das Rinderfilet um Ofen ist, in der noch heißen Pfanne kleingeschnittene Lauchzwiebel anbraten und mit Portwein ablöschen. Rinderfond hinzugeben und alles sanft einkochen lassen. Die Marmelade zur Sauce geben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den grünen Spargel putzen und in etwas Butter in einer Pfanne andünsten, nach ein paar Minuten die Haselnusskerne hinzugeben. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken. Währenddessen die Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten.


Anrichten und genießen

Das geschnittene Rinderfilet mit den Gnocchi, dem Spargel und etwas Sauce servieren. Guten Appetit und einen schönen Abend zu zweit!