Flanksteak mit Käsekruste

Ein herrliches Flank Steak Rezept für gemütliche Herbsttage in der Küche. Einfach zubereitet und sehr intensiv im Geschmack.

Zutaten

1 Flanksteak, ca. 800 g – 1200 g
400 g Paprika – rot, grün, gelb
200 g Mini Rispentomaten
2 Knoblauchzehen
50 g Oliven
100 g Blauschimmelkäse
50 g Parmesan
Erdnussöl (oder ein anderes hoch erhitzbares und neutrales Öl)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Flank Steak aus der Packung nehmen und trocken tupfen, anschließend überschüssiges Fett und Silberhäute entfernen. Dann das Flank ca. 30 min offen ruhen und auf Zimmertemperatur kommen lassen.
Die Pfanne (am besten eignet sich eine Gusseisen- oder schmiedeeiserne Pfanne) stark erhitzen und das Erdnussöl hineingeben. Das Steak von beider Seiten kräftig anbraten und dann wieder aus der Pfanne nehmen.
Flank Steak auf ein Gitter legen und mit dem Blauschimmelkäse und dem geriebenen Parmesan belegen. In den auf 100 Grad vorgeheizten Backofen schieben bis der gewünschte Gargrad erreicht ist, in unserem Fall waren es 55 Grad Kerntemperatur. Mit einem geeigneten Thermometer kontrollieren.

In der Zwischenzeit das Gemüse klein schneiden und in der heißen Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Den Knoblauch etwas später hinzugeben damit er nicht verbrennt und bitter wird.
Anschließend das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen, auf kleiner Hitze köcheln lassen und warm halten bis das Steak fertig ist. Bei Erreichen der Zieltemperatur das Flank Steak aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen, damit sich das Fleisch schön entspannen und die Fleischsäfte verteilen können.

Den Backofen auf höchster Oberhitze vorheizen, dann das Steak auf dem obersten Rost in den Ofen schieben und den Käse gratinieren, das dauert nur ein paar Minuten, je nach Backofen. Wenn die Käsekruste fertig ist das Steak auf dem Gemüse und in der heißen Pfanne anrichten. Abschließend am Tisch vor den Gästen in Scheiben schneiden und servieren, fertig!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.