Chuleton Sidreira mit Papas Arrugadas und Mojo Verde

Dauer: 60 Minuten
Schwierigkeit: Fortgeschrittene

Kraftvoll und mit viel Temperament präsentiert sich unser Chuleton. Kombiniert mit Papas Arrugadas und Mojo Verde nicht nur typisch spanisch, sondern auch extrem lecker. Das perfekte Gericht um im kühlen Januar etwas Sonne auf den Tisch zu bringen.

Zutaten für vier Personen

Zutaten für Mojo Verde

  • 1 grüne Paprika
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund Koriandergrün
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Saft einer halben Limette

Zubereitung

Circa 30 Minuten vor der Zubereitung nehmen Sie bitte das Fleisch aus der Packung, tupfen es mit Küchenkrepp trocken und lassen es langsam auf Zimmertemperatur kommen.

Wenn das Chuleton eine Weile geruht hat, wird die seitliche Fettschicht mit einem Messer vorsichtig ca. 1 bis 2 mm eingeschnitten. Anschließend wird es in einer sehr heißen Pfanne mit etwas Öl, zuerst auf der seitlichen Fettschicht und anschließend auf den Knochenkanten scharf angebraten.

Danach wird das Steak noch von beiden Seiten (ca. 90 Sek./ Seite) angebraten und bei 120 °C in den vorgeheizten Backofen gelegt. Je nach gewünschtem Gargrad und Dicke des Fleisches, kann es zwischen 20 und 30 Minuten dauern bis das Fleisch den Garpunkt erreicht hat.

Starten Sie dann damit, die Kartoffeln gründlich zu waschen, bis kein Sand oder Erde mehr an den Kartoffeln haftet. Bedenken Sie aber, dass die Kartoffeln NICHT geschält werden!

Anschließend geben Sie die Kartoffeln in einen Topf mit Wasser und 400 g Salz. Kochen Sie die Kartoffeln mit geschlossenem Deckel gar. Nachdem die Kartoffeln gar sind, werden sie noch für zwei Minuten ohne Deckel gekocht.

Danach alles abgießen und zum servieren in eine Schüssel geben. Beim ausdampfen entsteht dann auch die gewünschte dünne Salzkruste.

Kartoffeln-kochen

Während die Kartoffeln kochen und das Fleisch im Ofen langsam auf Temperatur kommt, können Sie sich der Zubereitung der „Mojo Verde“ widmen. Dazu putzen Sie alle Zutaten und schneiden sie anschließend in kleine Stücke.

Um die gewünschte Paste herzustellen, werden alle Zutaten in einem Mörser oder in einer Küchenmaschine zerstoßen oder püriert. Im verlauf des mörserns oder pürierens, wird kontinuierlich soviel Öl zugefügt, bis die Cremigkeit für Sie perfekt ist.

TIPP von Oliver Sievers: „Die oben angegebenen Mengen haben sich sehr bewährt und ergeben ein gutes Grundrezept. Koriander, Chili und Knoblauch geben allerdings sehr starke Aromen ab. Passen Sie daher bitte die genaue Menge Ihrem persönlichen Geschmack an.“

Zu guter Letzt, wenn das Fleisch den gewünschten Garpunkt erreicht hat, nehmen Sie es aus dem Ofen und lassen es noch ca. 8 bis 10 Minuten ruhen.

Jetzt ist alles fertig und kann angerichtet werden.

Guten Appetit!

Rezeptbild-Japones-Gar2

Das Fleisch ist perfekt und das Gemüse schön angebraten. Jetzt muss nur noch angerichtet werden und danach können Sie es genießen.

Guten Appetit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.