DonCarne-OttoWilde

Heute präsentieren wir Ihnen vier Rezepte, die in Zusammenarbeit mit unserem Partner „Otto Wilde Grillers“ entstanden sind.

Der bekannte O.F.B. der als Oberhitze-Gasgrill bis zu 900 °C erreichen kann, ist perfekt geeignet für jeden, der nach der besten Steakkruste sucht. Von der Beilage bis hin zum drei Zentimeter dicken Porterhouse Steak lässt sich alles auf den Punkt zubereiten. Wenn man die beste Kruste mit dem besten Fleisch kombiniert, kann am Ende nur Großartiges dabei herauskommen.

Wie das ganze funktioniert und welche Rezepte und Cuts wir auf den Grill gelegt haben, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg beim Nachkochen!

Otto & Oli – ein starkes Team

Selbstverständlich haben wir es uns nicht nehmen lassen zu den unten stehenden Rezepten auch die entsprechenden Videos zu produzieren. Dazu haben wir Otto und sein Team auf unseren Bauernhof eingeladen, damit Sie uns ausführlich erklären, was am Otto Wilde O.F.B. besonders ist, wie er funktioniert und warum eigentlich jeder ein solches Gerät besitzen sollte.

Innerhalb der Kooperation mit Otto Wilde waren wir für das Fleisch und Otto Wilde für das Gerät zuständig. Wer als genau erfahren möchte wie das Gerät funktioniert, sollte bei Otto Wilde Grillers vorbeischauen.

Lamm Tomahawks & Paprika Mango Mix

Unsere Lamm Tomahawks von irischen Salzwiesenlamm haben natürlich nicht nur zu Ostern Hochkonjunktur. Obwohl sie nicht annähernd so groß sind und vor allem dick sind wie die Tomahawks vom Rind, eignen sie sich dennoch hervorragend für den Oberhitzegrill.

Man sollte jedoch aufpassen und die Steaks nicht aus dem Auge lassen. Bei diesen dünnen Steaks ist ein indirektes nachgaren meist kaum nötig, um auf die richtige Kerntemperatur zu kommen. Man sollte als ein wenig Fingerspitzengefühl zeigen und die Steaks nicht zu lange auf dem Grill liegen lassen. Dann steht einem beim perfekten Genuss nichts mehr im Weg!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachgrillen!

Schweinebauch & Zupfbrot

Schweinebauch muss nicht immer im Ganzen zubereitet werden, wobei unser Freund Jörn von BBQ aus Rheinhessen uns schon eindrucksvoll bewiesen hat, dass sich mittels eines Oberhitzegrills eine hervorragende Kruste auf den Schweinebauch zaubern lässt.

In unserem Rezept haben wir uns jedoch ganz darauf konzentriert einzelne Schweinebauchscheiben zuzubereiten, um zu schauen ob auch das so gut funktioniert wie erhofft.

Und was sollen wir sagen? Wenn man das Fleisch im Auge behält und darauf reagiert wenn sich die Scheiben durch die Hitze nach oben wölben, steht den saftigen Schweinebauchscheiben mit knuspriger Kruste nichts mehr im Weg. Wir empfehlen dringend zum Nachgrillen.

Otto von Otto Wilde Grillers hat auch zwei Rezepte vorbereitet. Diese könnt Ihr Euch hier anschauen:

Lamm Tomahawks mit Paprika-Mango-Mix

Lamm-Tomahawk
  • Portionen

    4 Portionen

  • Schwierigkeitsgrad

    Fortgeschritten

  • Zeit

    20 Minuten

Zutaten

  • 1.300 g Lamm Tomahawks
  • 4 Paprikaschoten
  • 1 Mango
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Koriander
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Chilischote
  • Salz & Pfeffer

Hardware

Zubereitung

  1. Gemüse waschen, Paprika entkernen, Mango schälen und alles in mundgerechte Stücke schneiden
  2. Lauchzwiebeln und Chilis in feine Ringe schneiden
  3. Petersilie & Koriander hacken
  4. Alle Zutaten in einer Schüssel geben und mit ein Olivenöl vermengen
  5. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und in der feuerfeste Schale geben gleichmäßig verteilen
  6. Beilage in der feuerfesten Schale bei mittlerer Temperatur auf niedrigster Höhe im O.F.B. anrösten
  7. Beilage aus dem Grill holen und abkühlen lassen
  8. Fleisch auspacken und mit Küchenkrepp abtupfen
  9. Fleisch wie im Video (siehe unten) grillen und anschließend kurz außerhalb des Grills ruhen lassen
  10. Tomahawks mit dem Paprika Mango Mix anrichten und servieren

Schweinebauch mit Zupfbrot

Scheinebauch
  • Portionen

    4 Portionen

  • Schwierigkeitsgrad

    Fortgeschritten

  • Zeit

    20 Minuten

Zutaten

  • 1 x niederrheinischer Duroc Schweinebauch
  • 1 x Baguette oder Ciabatta
  • 100 g Fetakäse
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Hardware

Zubereitung

Da der Schweinebauch nicht lange brauchen wird, starten Sie am Besten mit den Vorbereitungen für die Beilage. Olis Interpretation eines leckeren Zupfbrotes.

  1. Schneiden Sie zuerst das Brot in ca. 1 cm dünne Scheiben.
  2. Putzen und schneiden Sie jetzt das Gemüse und hacken Sie die Petersilie.
  3. Geben Sie nun Beides zusammen mit dem Olivenöl in eine Schüssel und vermengen Sie alles miteinander.
  4. Schmecken Sie alles mit Salz und Pfeffer ab.
  5. Schichten Sie die Brotscheiben in einer Auflaufform und verteilen Sie die Öl-Kräuter-Gemüse-Mischung auf dem Brot.
  6. Zerbröseln und verteilen Sie jetzt den Feta über dem Brot und stellen Sie alles zur Seite.
  7. Nehmen Sie jetzt das Fleisch auf der Verpackung und tupfen Sie es trocken.
  8. Jetzt wird der Schweinebauch in ca. 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben geschnitten.
  9. Bevor das Fleisch auf den Grill kommt, lassen Sie diesen für ca. 3 Minuten vorheizen, bis die Infrarotstrahler rot schimmern und schneiden Sie die Schwarte des Schweinebauchs in jeweils einem cm Abstand vorsichtig ein. Achten Sie darauf, nicht bis ins Fleisch zu schneiden.
  10. Grillen Sie jetzt das Fleisch.
  11. Wenn das Fleisch fertig und eine schöne Kruste entstanden ist, legen Sie es für ein paar Minuten zum Ruhen zur Seite. In dieser Zeit dürfen Sie die Auflaufform auf niedrigster Ebene in den Grill stellen um das Zupfbrot für zwei Minuten zu überbacken.
  12. Wenn das Brot überbacken ist, können Sie anrichten und servieren.

Weitere leckere Rezeptideen

Wintergrillmenue
geschmorte-Shortribs
Pluma
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.