Tomahawk vom Heu-Milch Kalb mit gegrillten Paprika

Dauer: 45 Minuten
Schwierigkeit: Einsteiger

Kalbfleisch für Männer (und starke Frauen)! Anders als bei einem Schnitzel oder Medaillon, kommt hier richtig Fleisch auf den Teller. Das Schöne daran, es schmeckt nicht nur ausgezeichnet, es sieht auch noch imposant aus und hinterlässt garantiert einen bleibenden Eindruck.

Tomahawk-Heu-Milch-Kalb

Zutaten für vier Personen

  • 2 Tomahawk Steaks vom Heu-Milch Kalb
  • 1000 g rote, grüne und gelbe Spitzpaprika (gesamt)
  • 2 Baguettes (frisch oder zum aufbacken)
  • Kräuterbutter
  • hochwertiges Olivenöl
  • Oregano
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz & Pfeffer

Eine nette Überschrift

In diesem Rezept legen wir das Hauptaugenmerk auf das Fleisch. Daher verzichten wir auch auf eine Sättigungsbeilage. Alles was Sie für dieses Rezept brauchen, sehen Sie auf dem rechten Bild.

Bevor Sie aber anfangen können das Fleisch zuzubereiten, würden wir Ihnen empfehlen alles vorzubereiten.

Das bedeutet, dass Sie das Steak ca. eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen, es auspacken, abtupfen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Dadurch verhindern Sie, dass es von innen noch roh und von außen übergart ist.

Anschließend können Sie sich um die Paprika kümmern. Diese werden halbiert und dann werden Stiel und Kerne entfernt. Jetzt nur noch unter fließendem Wasser abwaschen und fertig sind die Vorbereitungen.

Zutaten-Tomahawk-Kalb
Paprika

Nachdem das Fleisch eine Stunde geruht hat, heizen Sie den Backofen auf 100 °C vor und erhitzen Sie eine Pfanne mit etwas hocherhitzbarem Öl. Sobald die Pfanne leicht qualmt, ist sie heiß genug und Sie können das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Hierbei reichen ca. 60 Sekunden pro Seite und vergessen Sie nicht die Ränder. Durch das scharfe anbraten entwickelt sich eine schöne Kruste und die gewünschten Röstaromen kommen ans Fleisch.

HINWEIS ZUM GRILL: Bei der Zubereitung auf dem Grill gilt das gleiche Prinzip. Grillen Sie das Fleisch zuerst von allen Seiten über der direkten Hitze an, bis es eine Kruste und Röstaromen bekommen hat. 

Nachdem Sie das Fleisch angebraten haben, nehmen Sie das Kalb Tomahawk und legen es in den vorgeheizten Backofen. Nutzen Sie jetzt ein Braten- bzw. Einstechthermometer, um den Garpunkt des Fleisches im Auge zu behalten! Wir empfehlen eine Kerntemperatur von 56 °C bis 60 °C. Dann ist das Steak schön saftig, aber noch medium im Kern.

HINWEIS ZUM GRILL: Sobald Sie das Fleisch von allen Seiten scharf angegrillt haben, legen Sie es in die indirekte Zone und lassen es mithilfe eines Einstechthermometers auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen. 

Während das Fleisch im Ofen oder auf der indirekten Zone vom Grill auf die gewünschte Kerntemperatur zieht, haben Sie genug Zeit sich um die Gemüsebeilage zu kümmern.

Egal ob auf dem Herd oder dem Grill, empfehlen wir eine gusseiserne Pfanne um die Paprika anzubraten. Diese speichert die Hitze sehr gut und das Gemüse kann nicht durch den Grillrost in die Glut fallen. Passen Sie aber auf, die Pfanne wird sehr heiß! Auch am Griff.

Bevor Sie das Gemüse und den Knoblauch mit den Oreganozweigen in die Pfanne legen, benetzen Sie die Paprika vorher mit etwas Öl. So verhindern Sie, das sie in der Pfanne anbrennen. Anschließend können Sie alles mit hoher Hitze anbraten und unter häufigem wenden garen.

TIPP: Wenn Sie das Gemüse noch knackig haben möchten, übergaren Sie es nicht. Schwenken Sie es bloß für ein paar Minuten in der Pfanne. So bleibt der Biss und die Vitamine erhalten!

Kalb Tomahawk
Kalb Tomahawk

Nach ca. 20 bis 30 Minuten sollte das Tomahawk die gewünschte Kerntemperatur haben. Nehmen Sie es nun aus dem Ofen oder vom Grill und lassen Sie es für 5 Minuten ruhen. Im Anschluss an die Ruhephase können Sie es anschneiden, anrichten und servieren.

Guten Appetit. Sie werden begeistert sein, dass etwas so einfaches so lecker sein kann!

Heu-Milch-Kalb-Tomahawk

Weitere Heu-Milch Kalb Rezepte

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.