HERBSTLICHER REHRÜCKEN

mit Kräuterseitlingen und wilder Sauce

Unser Hauptdarsteller heute: ein ganzer Rehrücken am Kochen. Den Rücken lösen wir vom Knochen, kochen aus den Knochenresten eine tolle Sauce und grillen das Fleisch vom Rehrücken im Smoker. Dazu noch ein paar knusprige Kartoffeln und frische Pilze – schon ist das perfekte Herbstgericht fertig.

Für den Rehrücken:

  • 1 Rehrücken
  • 1 Bd Suppengemüse
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 750 ml Rotwein
  • 4-5 Kräuterseitlinge
  • 4-5 Kartoffeln fein gewürfelt

Vorbereitung

30 Minuten

Zubereitung

60 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Mengen für

6 Personen

1 | Rehrücken vorbereiten

Rehrücken auslösen und fein putzen. Die abgetrennten Fleischstücke vom Rehrücken portionieren. Den Knochen in kleine Stücke portionieren.


2 | Saucenansatz zubereiten

Zusätzlich zum Rehrücken Knochen auch das Wurzelgemüse würfeln. Alles gemeinsam anbraten, das Tomatenmark zugeben und etwas Farbe nehmen lassen. Das ganze immer wieder mit dem Wein ablöschen, bis zur gewünschten Konsistenz einreduzieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3 | Beilage zubereiten

Die Kartoffeln in Würfel schneiden und in Butterschmalz anbraten. Kräuterseitlinge in Scheiben schneiden und ebenfalls in Butterschmalz anbraten.


4 | Rehrücken auf dem Smoker angrillen

Den Rehrücken salzen, auf dem Saffire der für direkte eingerichtet ist scharf angrillen und im Pelletsmoker bei ca. 120°C auf eine Kerntemperatur von 64-65°C ziehen. Den Rücken von Grill nehmen und etwas ruhen lassen. Dann den Rehrücken in Slices schneiden, mit etwas Sauce beträufeln und zusammen mit den Kartoffeln und den Kräuterseitlingen servieren.