Irland – Premium-Fleisch von der immergrünen Insel

Wenn man Leute von Premium-Fleisch sprechen hört, hört man im gleichen Satz meist von Produkten aus Japan, den USA oder anderen weit entfernten Ländern. Sicherlich gehören all diese Länder zum Besten was der Fleischmarkt hergibt. Manchmal muss man aber gar nicht so weit reisen um echte Premium-Ware zu finden.

Warum Irland und das Fleisch von irischen Rindern ebenso ein Spitzenprodukt ist und warum irisches Fleisch wirklich etwas Besonderes ist, erfahren Sie in diesem Beitrag. Also lesen Sie bis zum Schluss und erfahren Sie, warum es sich lohnt dieses Fleisch zu probieren!

Irland-Sheelin

Irish Prime Beef

Don Carne unterwegs in Irland

Die Besonderheiten Irlands

Jeder, der schonmal in Irland war und über die Stadtgrenzen von Dublin hinaus gefunden hat, dem ist aufgefallen, wie grün und weitläufig diese Insel ist.

Abseits der urbanen Epizentren ist Irland nur dünn besiedelt und die meisten der knapp 5 Millionen Einwohner verteilen sich auf kleine Dörfer. Insgesamt ist das Leben noch sehr ruhig und anders als in den großen Städten, zählt die Landwirtschaft noch zur Haupteinnahmequelle der Einheimischen.

Irland-Farm

Das, die Ruhe auf dem Land und die perfekten Voraussetzungen sowohl geografisch als auch Wettertechnisch bieten die allerbesten Möglichkeiten Fleisch auf höchstem Qualitätsniveau zu produzieren.

Dank der geografisch perfekten Lage, ist das Wetter in Irland verhältnismäßig stabil. Es passiert nur selten, dass das Thermometer unter die 0 °C Marke fällt und ebenso selten klettern die Temperaturen über 30 °C. Die Voraussetzungen die Rinden ganzjährig auf der Weide zu halten sind also besser als in vielen anderen Ländern.

Es kommt nur selten vor das die Tiere einmal in den Stall müssen. Eigentlich nur dann, wenn der allseits bekannte irische Regen, kurzzeitig alles unter Wasser setzt. Dann müssen die Rinder selbstverständlich nicht ausharren, sondern dürfen in den trockenen Stall. Sobald das Wetter es zulässt, dürfen sie wieder raus und sich frei auf den weiten Wiesen bewegen.

Irland-Rind-Frisst
Irland-Rind

Haltung & Fütterung

Unser Farmer legt größten Wert darauf, dass die Tiere so natürlich wie nur irgendwie möglich gehalten und gefüttert werden. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass alle Tiere, wenn das Wetter es zulässt, mindestens 250 Tage im Jahr auf der Wiese verbringen. Während dieser Zeit werden die Tiere nicht zugefüttert und ernähren sich ausschließlich von dem Gras und den Kräutern die auf der jeweiligen Wiese wachsen.

Dadurch haben die Rinder sehr viel Bewegung, was in Kombination mit dem fehlenden Kraftfutter dazu führt, dass die Tiere natürlicher wachsen und viel weniger intramuskuläres Fett ansetzen wie andere Herkünfte. Natürlich ist der Fettanteil innerhalb der Muskeln bei vielen Fleischgenießern gewollt, allerdings wird bei irischem Fleisch bewusst darauf verzichtet. Dafür schmeckt das Fleisch sehr intensiv und Liebhaber von irischem Fleisch behaupten sogar, man könne das Gras herausschmecken.

Sollte das Wetter einmal anderer Meinung sein, werden die Tiere ausschließlich mit getrocknetem Gras, welches von Bauern aus der Umgebung dazu gekauft wird gefüttert.

Eine weitere Besonderheit bei der Haltung ist der Herdenverbund. Von Beginn an werden die Rinder einer festen Gruppe zugeordnet. Diese Herde bleibt vom erstmaligen betreten der Wiese bis zur Schlachtung nach ca. 24 Monaten zusammen. Es werden weder neue Tiere dazugestellt, noch werden einzelne Tier ohne Grund aus der Gruppe genommen.

Rassen und Klassifizierung

Wer sich schonmal mit Fleisch aus Irland beschäftigt hat, hat bestimmt schon vom „Herford“-Rind gehört. Diese Tiere zählen mit zu den besten Fleisch-Rassen der Insel, machen jedoch in der Summe aller in Irland lebender Rinder weniger als 10 % aus.

Unser Farmer setzt auf einen bunten Mix vier verschiedenen Rinderrassen und verwendet aufgrund der höheren Widerstandsfähigkeit ausschließlich Kreuzungen und keine reinrassigen Tiere.

Irland-Rind

Auf dem gesamten Hof finden sich bunt gemischte Gruppen aus Angus Rindern, Charolais Rindern, Limousine Rindern und Herford Rindern.

Was bedeutet Sheelin, wenn es keine Rasse ist? – Das ist eine sehr gute Frage! 

Innerhalb der verschiedenen Rassen und Tiere gibt es aufgrund verschiedener Einflüsse oder genetisch bedingt Qualitätsunterschiede wie Größe, gerade Rücken oder gebogene Rücken, Fettanteil, Marmorierung usw.

Das Wort „Sheelin“ sagt aus, dass das Fleisch zu den besten 20 % gehört. Es ist also ausschließlich ausgewählte Spitzenqualität die dieses „Siegel“ bekommt. Auch hierbei kann es sich theoretisch um jede der oben genannten Rinderrassen handeln. Wenn die Qualität stimmt, darf es als Sheelin verkauft werden.

Don Carne & Irland

Wir haben sehr lange gesucht, bis wir in Irland einen passenden Lieferanten gefunden haben, der uns und Ihnen die Qualität liefert die Spitzenfleisch haben sollte und die Sie verdienen.

Als Fazit lässt sich festhalten, wer Irland noch nie besucht hat, sollte es dringend nachholen und wer irisches Fleisch entdecken möchte, ist bei uns genau richtig. Absolute Premium-Ware zu einem fairen Preis von artgerecht gehaltenen Tieren.

Wir laden Sie herzlich ein, sich in unserem Shop umzuschauen und eventuell auch zu kaufen und zu probieren. Wir versprechen Ihnen, Sie werden es nicht bereuen!

Endecken Sie unsere Rezepte

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.