How to Rückwärts grillen

Innen perfekt und außen eine schöne Kruste! So gelingt das perfekte Steak ❤️

Was ist rückwärts grillen? Was muss man beachten? Brauche ich dafür spezielles Fleisch?

Bei vielen „Nicht-Grill-Profis“ wirft der Begriff „rückwärts grillen“ viele Fragezeichen auf die Stirn. Mit diesem Beitrag möchten wir einmal erklären worauf es ankommt und wie jeder von Ihnen ganz einfach zum perfekten Steak-Erlebnis kommt.

Das-perfekte-Steak

Was heißt „rückwärts grillen“ überhaupt?

Der Begriff ist schnell erklärt. Rückwärts grillen bedeutet nichts anderes, als dass man das Fleisch zuerst in der indirekten Zone bis kurz vor die gewünschte Kerntemperatur ziehen lässt und am Ende, über hoher Hitze im direkten Grillbereich, die Röstaromen und eine schöne Kruste produziert.

Was ist der „Vorteil“ beim rückwärts grillen?

Oft sieht man Bilder vom perfekten Steak und fragt sich wie die es hinbekommen haben, dass das Fleisch von innen bis zum äußersten Rand so perfekt rosa geworden ist. Ganz einfach! Sie nehmen Farbe und machen es wie viele Food-Stylisten. Malen bis das Fleisch lecker aussieht 😉

Spaß beiseite! Sowas gelingt tatsächlich, wenn Sie Ihr Fleisch rückwärts grillen. Bei der Standard-Grillmethode, bei der das Fleisch erst scharf angebraten und anschließend indirekt fertig gegart wird, kann es schnell passieren, dass das Fleisch einen „grauen“ Rand bekommt. Das macht das Fleisch am Ende nicht schlechter, sieht aber nicht so perfekt aus. Der graue Rand passiert, wenn das Fleisch ein paar Sekunden zu lange über direkter Hitze verbringt! Dadurch ist das Fleisch am Rand bereits über den schönen und oft gewollten „rosa“- Garpunkt hinaus.

Beim rückwärts grillen wirken Sie diesem grauen Ring entgegen, indem Sie das Fleisch zuerst im indirekten Bereich bis etwa 2 bis 4 °C unter die gewünschte Kerntemperatur ziehen lassen. Je indirekter das Fleisch liegt, desto besser. Legen Sie es also möglichst weit weg von der Hitzequelle. Egal ob Kohle oder Gas benutzt wird. Sobald dann die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, kommt das Steak erstmal vom Grill und die Temperatur im Grill wird hoch geregelt auf maximale Power! Nach circa fünf Minuten wird das Fleisch von beiden Seiten maximal 60 Sekunden gegrillt. Je nach Temperatur am Rost reicht oft auch eine geringere Zeitspanne.

Muss ich das Fleisch am Ende auch ruhen lassen?

Nein! Beim rückwärts grillen ist das nicht nötig. Dadurch, dass das Fleisch bereits nach dem indirekten Garprozess vom Grill genommen wird bis der Grill aufgeheizt ist, ist dieser Schritt nicht mehr nötig. Nachdem das Fleisch zum Schluss scharf angegrillt wurde, kann es sofort aufgeschnitten und verzehrt werden.

Brauche ich dafür spezielles Fleisch?

„Jein“… Es funktioniert mit nahezu jedem Cut in nahezu jeder Größe. Bei Würstchen oder gar einem Brisket, ergibt es jedoch keinen Sinn. Wir empfehlen es aber bei jedem Steak Cut oder Kurzbratstück mal auszuprobieren. Das Ergebnis wird begeistern.

Brauche ich dafür einen speziellen Grill?

Ebenfalls „Jein“… die Grillfläche muss am Ende groß genug sein, um eine direkte und eine indirekte Zone einzurichten.

Welche Grillmethode geht schneller?

Das hängt von so vielen Faktoren ab, dass wir das nicht abschließend sagen können. Gefühlt dauert das indirekte grillen immer ein bisschen länger. Aber das Ergebnis ist es allemal wert ein paar Minuten länger zu warten.

Oli erklärt „rückwärts grillen“ im Video

Steak-rückwärts-garen

Einfach, schnell & lecker! – Beste Rezepte von Don Carne

Direkte Zone und indirekte Zone sind Ihnen kein Begriff??? Kein Problem!!!  Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den verschiedenen Grillzonen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.