Sauerbraten selber machen

  • 1200g Falsches Filet
  • 500ml Rotwein
  • 500ml Himbeeressig
  • 500ml Bratenfond
  • 500ml Wasser
  • 200g Zwiebeln
  • 100g Karotten
  • 100g Sellerieknolle
  • 100g Bleichsellerie
  • 100g Lauch
  • 50ml Rübenkraut
  • 50g Kräuterprinten
  • 50g Rosinen
  • 20g Schokolade, 75% Kakao
  • 3 Loorbeerblätter
  • 3 Nelken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Paprikapulver, scharf
  • 1 EL Piment
  • 1 EL Pfefferkörner
  • Salz und Pfeffer

Dazu wird noch benötigt:

Vorbereitung

1 Stunde

Zubereitung

3 Stunden

Schwierigkeit

Samstagsgriller

Mengen für

4 Personen

Sauerbraten ist ein absolutes Klassiker-Rezept in der deutschen Küche. Wir haben als Grundlage unser falsches Filet von deutschen Kühen genutzt. Das falsche Filet von der Simmentaler Färse, auch bekannt als Schulterfilet oder Buglende, eignet sich hervorragend als klassisches Bratenstück und zum Schmoren – darum ist es perfekt geeignet für unseren Sauerbraten. Richtig zubereitet durch langes Garen, ausgiebiges Schmoren oder Kochen verspricht das falsche Filet einen zarten und aromatischen Fleischgenuss. 

1 | Lake vorbereiten

Zunächst bereiten wir den Sud zu. Dafür Rotwein, Himbeeressig und Wasser in einen Topf geben. Dann Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Lauch und Knoblauch waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Das kann dann ebenfalls in den Topf gegeben werden. Mit Salz würzen und Lorbeerblätter, Piment, Pfefferkörner und Nelken dazugeben. Alles aufkochen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen und danach von der Platte nehmen langsam abkühlen lassen.


2 | Sauerbraten vorbereiten

Das Fleisch gegebenenfalls leicht parieren und in die abgekühlte Lake legen. Dann das falsche Filet abgedeckt für 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen.


3 | Sauerbraten zubereiten

Nach entsprechender Zeit kann das Fleisch aus der Marinade genommen und  trockengetupft werden. Die Lake mit dem Gemüse bitte nicht wegschütten, die Lake und das Gemüse benötigen wir gleich noch. Dann den Sauerbraten mit etwas Öl im Bräter rundherum anrösten. Das Fleisch wieder aus dem Topf nehmen und eine fein geschnittene Zwiebel sowie das Gemüse, das in der Lake lag, im Topf anrösten. Paprika dazugeben, weiter anrösten und danach mit der Hälfte der Lake ablöschen. Den Bratenfond dazugeben und das Fleisch wieder in den Topf geben. Alles für ca. 2 bis 2,5 Stunden sanft köcheln lassen, dann das Fleisch wieder aus dem Sud nehmen und warm stellen.


4 |Sud kochen

Den Sud und das Gemüse durch ein Sieb geben und die übriggebliebene Flüssigkeit aufkochen. Nun Kräuterprinten, Rosinen und Rübenkraut zur Sauce geben und diese einkochen lassen. Die Sauce kann nun mit Salz, Pfeffer und dem Rest der Lake abgeschmeckt werden und mit der Schokolade verfeinert werden.


4 |Servieren

Den Sauerbraten in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Sauce servieren. Dazu passen zum Beispiel sehr gut Knödel und Rotkohl.

Guten Appetit!

Das Video zum Rezept

Weitere leckere Rezeptideen