Knuspriger Duroc Kurstenbraten vom Grill

, , , , , , ,
Perfekter Krustenbraten vom Grill

Die Außenseite der Keule bezeichnet die sogenannte Unterschale. Mit ihrer marmorierten dünnen Fettauflage als Schwarte eignet sie sich hervorragend als Krustenbraten. Vor dem Braten sollte die Fettschicht idealerweise rautenförmig eingeschnitten werden. Achten Sie dabei unbedingt darauf, nicht ins darunter liegende Fleisch zu schneiden, damit bei der Zubereitung kein Saft aus dem Fleisch austreten kann.


Krustenbraten vom Grill – Knusprige und saftig

Beim Grillen von Krustenbraten ist es wichtig, einige entscheidende Schritte zu beachten, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Zunächst einmal spielt die Vorbereitung eine entscheidende Rolle. Durch das sorgfältige Einschneiden der Schwarte in rautenförmigen Mustern und das großzügige Salzen wird die Basis für eine knusprige Kruste gelegt.

Die Grilltemperatur ist ebenfalls entscheidend. Ein zu heißer Grill kann dazu führen, dass die Schwarte verbrennt, bevor das Fleisch ausreichend gegart ist. Daher ist es ratsam, mit einer niedrigeren bis mittleren Grilltemperatur zu beginnen und den Braten über indirekter Hitze zu platzieren.

Während des Grillens ist es wichtig, die Kerntemperatur des Bratens im Auge zu behalten. Sobald die Kerntemperatur nahe dem gewünschten Garzustand liegt, kann die Grilltemperatur erhöht werden, um die Schwarte knusprig zu braten.

Nach dem Grillen sollte der Krustenbraten kurz ruhen, damit sich die Säfte im Fleisch verteilen können. Dadurch bleibt das Fleisch saftig und zart, während die Kruste schön knusprig wird.

Indem diese Schritte beachtet werden, kann man sicherstellen, dass der Krustenbraten vom Grill sowohl außen knusprig als auch innen saftig wird – ein wahrer Gaumenschmaus für alle Grillliebhaber!


Krustenbraten mit warmen Kartoffelsalat

Kurstenbraten vom Grill mit warmen Kartoffelsalat

Entdecke den Geschmack von traditionellem Krustenbraten und Kartoffelsalat vom Grill! Mit unserer einfachen Anleitung wird das Nachkochen zum Vergnügen. Also lass den Grill anheizen und genieße dieses klassische Gericht!
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen

ZUTATEN & GEWÜRZE

ZUBEHÖR

ANLEITUNG
 

Vorbereitung:

  • Die Schwarte des Krustenbratens rautenförmig einschneiden und kräftig mit Salz einreiben. Achte darauf, nur die Kruste einzuschneiden und nicht bis ins Fleisch zu kommen.
  • Das Fleisch auf der anderen Seite mit Rib Rub würzen.
  • Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.
  • Währenddessen Lauchzwiebeln, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.
  • Die gekochten Kartoffeln noch heiß in eine Schüssel geben und das geschnittene Gemüse hinzufügen.
  • Mayo, Pesto und Nüsse dazugeben, mit Grill- und Steak BBQ Mix würzen und alles gut vermengen.

Zubereitung:

  • Den vorbereiteten Krustenbraten mit der Kruste nach oben bei indirekter Hitze auf dem Grill platzieren.
  • Den Braten bei ca. 150 Grad grillen, bis eine Kerntemperatur von etwa 58-60 Grad erreicht ist.
  • Die vorbereitete Kartoffel-Gemüse-Mischung in eine Gusseisenpfanne geben.
  • Die Pfanne für 20-30 Minuten bei indirekter Hitze auf den Grill stellen.

Nachbereitung:

  • Wenn die Kerntemperatur des Bratens erreicht ist, die Grilltemperatur auf 230-250 Grad erhöhen.
  • Den Braten und die Kartoffel-Pfanne für weitere 10 Minuten im Grill garen, damit der Braten eine knusprige Kruste bekommt.
  • Den Braten vom Grill nehmen und vor dem Anschneiden 5 Minuten ruhen lassen.
  • Den Krustenbraten in Scheiben schneiden und mit etwas Kartoffelsalat servieren.

Video


Häufige Fehler und wie man sie vermeidet

  1. Die Schwarte nicht ausreichend einschneiden: Achten Sie darauf, die Schwarte des Krustenbratens in rautenförmigen Mustern tief genug einzuschneiden, um die Bildung einer knusprigen Kruste zu fördern.
  2. Zu hohe Grilltemperatur: Beginnen Sie mit einer niedrigeren bis mittleren Grilltemperatur, um das Fleisch langsam zu garen und eine zu schnelle Verbrennung der Schwarte zu vermeiden. Verwenden Sie indirekte Hitze, um das Fleisch gleichmäßig zu garen.
  3. Zu wenig Salz auf der Schwarte: Reibe die Schwarte großzügig mit Salz ein, um die Bildung einer knusprigen Kruste zu fördern und den Geschmack zu verbessern.
  4. Nicht genügend Ruhezeit für den Braten: Lassen Sie den Krustenbraten nach dem Grillen für einige Minuten ruhen, damit sich die Säfte im Fleisch verteilen können. Dadurch bleibt das Fleisch saftig und zart.
  5. Überkochen des Kartoffelsalats: Achten Sie darauf, den Kartoffelsalat nicht zu lange auf dem Grill zu lassen, da dies dazu führen kann, dass die Kartoffeln zu weich werden. Überwachen Sie die Garzeit sorgfältig und entfernen Sie den Salat rechtzeitig vom Grill.
  6. Fehlende Würze im Kartoffelsalat: Vergessen Sie nicht, den Kartoffelsalat großzügig zu würzen und mit Dressing oder Gewürzen nach Geschmack abzuschmecken, um einen köstlichen Begleiter für den Krustenbraten zu erhalten.

Häufig gefragt

Wie kann ich verhindern, dass die Schwarte des Krustenbratens zu hart wird?

Ein wichtiger Schritt ist es, die Schwarte vor dem Grillen ausreichend einzuschneiden, um die Bildung einer knusprigen Kruste zu fördern. Außerdem ist es ratsam, eine niedrigere Grilltemperatur zu verwenden und den Braten über indirekter Hitze zu grillen, um ein Verbrennen zu verhindern.

Wie lange sollte der Krustenbraten auf dem Grill garen?

Die genaue Garzeit hängt von der Größe des Bratens und der Grilltemperatur ab. Im Allgemeinen sollte man jedoch mit etwa 1-1,5 Stunden Garzeit rechnen, bis die Kerntemperatur des Bratens die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Kann ich den Kartoffelsalat auch vorher zubereiten?

Ja, der Kartoffelsalat kann problemlos im Voraus zubereitet werden. Er kann dann vor dem Servieren leicht erwärmt werden, indem er kurz auf dem Grill erhitzt wird.

Welche Beilagen passen gut zu Krustenbraten vom Grill?

Neben warmem Kartoffelsalat passen auch gemischte Salate, gegrilltes Gemüse oder frisches Brot gut als Beilagen zu Krustenbraten. Sie können die Beilagen nach Ihren Vorlieben variieren.

Kann ich den Krustenbraten auch im Backofen zubereiten?

Ja, Krustenbraten kann auch im Backofen zubereitet werden. Beachten Sie dabei die gleichen Tipps zur Vorbereitung und Garzeit wie beim Grillen.

Wie kann ich sicherstellen, dass der Krustenbraten schön saftig bleibt?

Ein wichtiger Schritt ist es, den Braten nach dem Grillen kurz ruhen zu lassen, damit sich die Säfte im Fleisch verteilen können. Dies trägt dazu bei, dass das Fleisch saftig und zart bleibt.