OCHSENBÄCKCHEN AUS DEM SCHNELLKOCHTOPF

Ochsenbäckchen – eines der klassischsten Winterrezepte überhaupt und damit es etwas schneller geht, zeigen wir Ihnen in diesem Rezept, wie Sie perfekte Ochsenbäckchen mit einer leckeren Beilage im Schnellkochtopf zubereiten. 

  • 1 Packung Ochsenbäckchen
  • 500 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Rinderfond
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 100 g rote Zwiebeln
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Karotten
  • 100 g Staudensellerie
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprika Edelsüß
  • Salz, Pfeffer & Rapsöl

Dazu wird noch benötigt:

  • 1 Schnellkochtopf

Vorbereitung

30 Minuten

Zubereitung

2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Mengen für

4 Personen

1 | Ochsenbäckchen anrösten 

Nehmen Sie einen großen Schnellkochtopf, erhitzen Sie etwas Öl und rösten Sie die Ochsenbäckchen rundherum an. Nach dem Anrösten können Sie die Ochsenbäckchen aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.  


2 |  Sauce kochen 

Putzen Sie das Gemüse gründlich und schneiden Sie es in mundgerechte Stücke. Im Bratensatz am Boden des Topfes wird jetzt das Gemüse ebenfalls angebraten und nach ein paar Minuten kommt das Tomatenmark dazu. Dieses wird zusammen mit dem Gemüse für weitere 3 bis 4 Minuten angebraten. 

Löschen Sie anschließend alles mit dem Rotwein ab und fügen Sie die passierten Tomaten und den Rinderfond hinzu. Kratzen Sie mit einem Holzlöffel vorsichtig den Bratensatz vom Boden, damit dieser seinen Geschmack an die Sauce abgeben kann. 

Weiter geht es mit den Gewürzen: Geben Sie das Paprikapulver in den Topf und schmecken Sie alles mit Salz und Pfeffer ab. 


 3 |  Le Grande Finale 

Sobald alles kurz aufgekocht ist, stellen Sie die Temperatur auf mittlere Hitze ein und legen die Ochsenbäckchen zurück in die Sauce. Jetzt wird der Deckel verschlossen und alles gart für circa 1 bis 1,5 Stunden. Die genaue Zeit hängt ein wenig von der Größe der Ochsenbäckchen ab. Beachten Sie hierbei die Bedienung ihres Topfes. 

Nach der oben genannten Zeit nehmen Sie sie Ochsenbäckchen wieder aus dem Topf und pürieren die Sauce. Jetzt kann serviert werden. 

Dazu empfehlen wir Speckbohnen und Kartoffelpüree 

Guten Appetit!