SOUS VIDE PULLED PORK

aus dem Iberico Schweinenacken

Der Schweinenacken – auch Hals, Nacken, Kernbraten oder, wie in Spanien, Aguja genannt – ist die Verlängerung des Kotelettstrangs nach vorn bis zur vierten Rippe. Es handelt sich dabei um ein stark durchwachsenes Teilstück, das besonders saftig und aromatisch ist. Eine tolle Möglichkeit, den Iberico Nacken zuzubereiten, ist Pulled Pork – diesmal Sous Vide gegart. Probiert es doch einfach mal aus! 

Vorbereitung

15 Stunde

Zubereitung

3 Stunden

Schwierigkeit

mittel

Mengen für

4 Personen

1 | Iberico Schweinenacken vakuumieren und garen 

Den Schweinenacken mit 4 EL Rub nach Wahl von allen Seiten würzen und einvakuumieren. Den Nacken für 15 Stunden im Wasserbad bei 74° Celsius Sous Vide garen. Den Schweinenacken nach den abgelaufenen 15 Stunden aus der Tüte herausnehmen, Flüssigkeit in einen Topf geben und den Nacken bei 160° Celsius Ober-Unter-Hitze für ca. 3 Stunden in den Ofen geben, um Röstaromen zu erhalten. 


2 | Schweinenacken braten 

Den Schweinenacken nach den abgelaufenen 15 Stunden aus der Tüte herausnehmen, Flüssigkeit in einen Topf geben und den Nacken bei 160° Celsius Ober-Unter-Hitze für ca. 3 Stunden in den Ofen geben, um Röstaromen zu erhalten. 


3 | Schweinenacken zupfen 

Die aufgefangene Flüssigkeit durch köcheln auf ca. die Hälfte reduzieren und mit der BBQ Sauce vermischen. Den Schweinenacken aus dem Ofen nehmen, zerrupfen (z.B. mit Gabeln) und mit ca. 1/3 der Sauce mischen. Restliche Sauce nach Belieben dazugeben oder in einem Glas aufbewahren. 


 4 | Pulled Pork servieren 

Das fertige Pulled Pork auf einem Burger Bun oder in einem Sandwichbrötchen servieren. 

Guten Appetit!