Schwäbische Bio Schweinebäckchen

(2) 5/5.00
  • 4001403
perfekt zum Schmoren
herrlich marmoriert
natürliche Ernährung mit Gräsern und Kräutern
21,84 € / 450g
kg  =  48,53 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert.

Lieferzeit 1-3 Werktage

„Jeder Fan saftiger und besonders zarter Schweinebäckchen sollte sich das Produkt des Schwäbischen Bio Schweins nicht entgehen lassen. Geschmacklich etwas ganz Besonderes. “
Sascha von Don Carne, Fleischsommelier
Schwäbische Bio Schweinebäckchen
Geschmack & Konsistenz:
fein marmoriert, zart, aromatisch
Anlass:
Festlich, Dinner
Fütterung:
Gras, Kräuter
Haltbarkeit:

Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert.

Zubereitungsempfehlung
Grill
Grill
Smoker
Smoker
Ofen
Ofen
Kerntemperatur
Garen bis das Fleisch weich und zart ist
Die zarten Schweinebäckchen sind mit ihrer deutlichen Fettmarmorierung ein ideales Schmorgericht. Dazu das Fleisch grob von Fett, Bindegewebe und Sehnen befreien und anschließend im Bräter kurz scharf anbraten. Wurzelgemüse zufügen und mit Rotwein oder  – unser Tipp – mit Schwarzbier ablöschen. Bei milden 140-150 °C ca. 2-4 Stunden schmoren, bis sich das Fleisch mit einem Löffel auseinanderziehen lässt. Den Sud als Soßenbasis verwenden.
Weitere Informationen zum Cut, Aufzucht und Herkunft
Bio Bäckchen
Schweinebäckchen sind ein Teilstück aus dem Schweinskopf und Teil der Unterkiefermuskulatur mit kreuzweise verlaufenden Muskelfasern. Sie werden anderorts auch Backenfleisch oder Schweinsbäckchen genannt und verfügen über einen hohen Anteil an Bindegewebe und Fett, denn die Tiere fressen im Grunde den ganzen Tag, weshalb die Kaumuskeln besonders stark beansprucht werden. Schweinebäckchen vom deutschen Bio-Schwein sind rassetypisch stark mit feinen Fettäderchen durchzogen. Diese Marmorierung macht sie ausgesprochen saftig und intensiv im Geschmack.
Rasse
Zu Beginn der 80er Jahre galt die alte schwäbische Schweinerasse bereits als ausgestorben. Doch Hohenloher Bauern haben sich zur Aufgabe gemacht diese als verloren geglaubte Landrasse wiederzubeleben. So schlossen sich rund 1500 Landwirte zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zusammen. Das Fleisch unserer deutschen Bio-Schweine ist durch diese Richtlinien von besonderer Qualität, hat einen nussigen Geschmack und eine feine Marmorierung, die Kotelett, Schnitzel und Co. besonders saftig und zart macht.
Aufzucht & Herkunft
Unsere schwäbischen Schweine leben artgerecht auf Biobauernhöfen auf denen der geschlossene Betriebskreislauf als wichtiges Element gilt. So wird der Dung der Tiere genutzt, um einen humosen, lebendigen Boden zu gewährleisten. Dadurch kann mit einer vielseitigen Fruchtfolge bestes Bio-Futter geerntet und verfüttert werden. Die Schweine leben in hellen, luftigen Ställen mit Auslauf ins Freie. Sie werden in großen Boxen auf Stroh in Gruppen halten. Das Stroh kommt dem natürlichen Erkundungstrieb und dem Wohlbefinden der Tiere zugute. Von Frühjahr bis Herbst leben die Weideschweine der Bio-Höfe auf großen Flächen im Hohenloher Land, wo sie sich zusätzlich mit Eicheln ernähren, was zu einem nussigen Geschmack des Fleisches führt. „Vom Rüssel bis zum Schwänzle“ – bei den Bio-Landschweinen wird das ganze Tier verwertet, das gebietet für die Bauern aus Hohenlohe der Respekt vor dem Lebewesen. Alle Schweine werden tierschutzgerecht geschlachtet und von professioneller Metzgerhand verarbeitet, haben kurze Transportwege zum eigenen Schlachthof der Erzeugergemeinschaft und werden von dort direkt zu uns transportiert.
Bewertung
Gesamtbewertung
(2) 5/5.00