Ibérico 3 für 2 Aktion: Hier Klicken✓

Schwäbische Bio Schweinerippchen

Grafik von einem Schwein, wo die Rippchen eingezeichnet ist.
(2) 5/5.00
2.4 kg
Artikel-Nr 4001402
  • BBQ-Klassiker
  • herrlich marmoriert
  • intensives Aroma

67,49 €

Momentan nicht verfügbar

Anlass American BBQ, Grillparty
Geschmack & Konsistenz buttrig, saftig, stark marmoriert
Haltbarkeit Dieses Produkt wird schockgefrostet geliefert
Kühlbedingung Schockgefrostet
(2) 5/5.00
Datum: 2023-01-12
Bewertung:
5/5.00

Datum: 2022-12-30
Bewertung:
5/5.00
Don Carne Beef Club

Sichern Sie sich 15% Rabatt und weitere Vorteile für ein ganzes Jahr im Don Carne Beef Club

Das meinen wir

„Langsam, mit geringer Temperatur gegart und der perfekten Marinade oder einer ganz besonderen Gewürzmischung verfeinert, gelingen die Schwäbischen Schweinerippchen zu 100%. “

Axel von Don Carne, Geschäftsführer

Zubereitungsempfehlung

Ofen

Ofen

Grill

Grill

Smoker

Smoker

Entfernen Sie zunächst die Silberhaut vom Fleisch. Anschließend reiben Sie das rohe Rippchen (nicht vorkochen!) gründlich mit einem Marinade-Rub (trockene Gewürzmischung) ein und lassen es ca. 5 Stunden bei ca. 120 °C im Ofen oder in der indirekten Grillzone garen. Abschließend mit BBQ-Sauce einstreichen und für ca. 10 Minuten bei hoher Temperatur glasieren. 

Bio Rippchen

Rippchen oder „Spare Ribs“ (zu Deutsch: Schälrippchen) gehören zu den Klassikern auf dem Grill und im Backofen. Geschnitten aus dem Bauch des Tiers verfügen die Rippchen über langfaseriges Fleisch mit deutlichem Fettanteil. Die Spare Ribs von deutschen Bio-Landschwein haben eine arteigene feste Fleischstruktur. Gewürzt oder je nach Geschmack über Nacht mariniert eignet sich das am Knochen sitzende Fleisch zum langsamen Niedertemperaturgaren sowie auch zum Grillen bei indirekter Hitze. So zubereitet entfalten sich das intensive Aroma und die typische, bissfeste Konsistenz, die Spare Ribs zur Delikatesse für Kenner und Genießer machen.

Rasse

Zu Beginn der 80er Jahre galt die alte schwäbische Schweinerasse bereits als ausgestorben. Doch Hohenloher Bauern haben sich zur Aufgabe gemacht diese als verloren geglaubte Landrasse wiederzubeleben. So schlossen sich rund 1500 Landwirte zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zusammen. Das Fleisch unserer deutschen Bio-Schweine ist durch diese Richtlinien von besonderer Qualität, hat einen nussigen Geschmack und eine feine Marmorierung, die Kotelett, Schnitzel und Co. besonders saftig und zart macht.

Aufzucht & Herkunft

Unsere schwäbischen Schweine leben artgerecht auf Biobauernhöfen auf denen der geschlossene Betriebskreislauf als wichtiges Element gilt. So wird der Dung der Tiere genutzt, um einen humosen, lebendigen Boden zu gewährleisten. Dadurch kann mit einer vielseitigen Fruchtfolge bestes Bio-Futter geerntet und verfüttert werden. Die Schweine leben in hellen, luftigen Ställen mit Auslauf ins Freie. Sie werden in großen Boxen auf Stroh in Gruppen halten. Das Stroh kommt dem natürlichen Erkundungstrieb und dem Wohlbefinden der Tiere zugute. Von Frühjahr bis Herbst leben die Weideschweine der Bio-Höfe auf großen Flächen im Hohenloher Land, wo sie sich zusätzlich mit Eicheln ernähren, was zu einem nussigen Geschmack des Fleisches führt. „Vom Rüssel bis zum Schwänzle“ – bei den Bio-Landschweinen wird das ganze Tier verwertet, das gebietet für die Bauern aus Hohenlohe der Respekt vor dem Lebewesen. Alle Schweine werden tierschutzgerecht geschlachtet und von professioneller Metzgerhand verarbeitet, haben kurze Transportwege zum eigenen Schlachthof der Erzeugergemeinschaft und werden von dort direkt zu uns transportiert.