RIB EYE / ENTRECôTE

Das Rib Eye (Fettauge), auch Entrecôte oder Hochrippe genannt, hat seinen Namen von dem nur schwer übersehbaren Fettauge im Fleisch. 

Ein Entrecôte im Ganzen wiegt – ohne Knochen und je nach Rasse und Schlachtgewicht – zwischen drei und fünf Kilogramm. Das edle Teilstück wird aus dem vorderen Rücken hinter dem Nacken geschnitten und vereint vier verschiedene Muskelstränge, die durch den gesamten Cut laufen. Diese werden von sichtbaren Fettschichten getrennt, zwischen denen sich das Fettauge befindet. Durch das Grasen und die damit verbundenen Auf- und Abbewegungen werden diese Muskeln permanent stark beansprucht, was zu den auffälligen Fetteinschüssen führt.

Der edelste der vier Muskelstränge stellt der Complexus Dorsi dar. Er befindet sich an der Außenseite der Hochrippe und lässt sich in seiner Zartheit mit dem Fleisch aus einem Filet vergleichen. Wer das Glück hat, ein Rib Eye Steak zu ergattern, das zwischen der achten und zehnten Rippe gesägt wurde, darf sich freuen, denn hier ist der Anteil dieses zarten Muskels besonders hoch. Aber auch die anderen Muskelbereiche dieses „Best Sellers" sind ausgesprochen schmackhaft.

Das Rib Eye / Entrecôte ist eines der am stärksten marmorierten Teilstücke und ideal zum Kurzbraten auf dem Grill und in der Pfanne.

RIB EYE / ENTRECôTE Das Rib Eye (Fettauge), auch Entrecôte oder Hochrippe genannt, hat seinen Namen von dem nur schwer übersehbaren Fettauge im Fleisch.  Ein Entrecôte im Ganzen wiegt –... mehr erfahren »
Fenster schließen

RIB EYE / ENTRECôTE

Das Rib Eye (Fettauge), auch Entrecôte oder Hochrippe genannt, hat seinen Namen von dem nur schwer übersehbaren Fettauge im Fleisch. 

Ein Entrecôte im Ganzen wiegt – ohne Knochen und je nach Rasse und Schlachtgewicht – zwischen drei und fünf Kilogramm. Das edle Teilstück wird aus dem vorderen Rücken hinter dem Nacken geschnitten und vereint vier verschiedene Muskelstränge, die durch den gesamten Cut laufen. Diese werden von sichtbaren Fettschichten getrennt, zwischen denen sich das Fettauge befindet. Durch das Grasen und die damit verbundenen Auf- und Abbewegungen werden diese Muskeln permanent stark beansprucht, was zu den auffälligen Fetteinschüssen führt.

Der edelste der vier Muskelstränge stellt der Complexus Dorsi dar. Er befindet sich an der Außenseite der Hochrippe und lässt sich in seiner Zartheit mit dem Fleisch aus einem Filet vergleichen. Wer das Glück hat, ein Rib Eye Steak zu ergattern, das zwischen der achten und zehnten Rippe gesägt wurde, darf sich freuen, denn hier ist der Anteil dieses zarten Muskels besonders hoch. Aber auch die anderen Muskelbereiche dieses „Best Sellers" sind ausgesprochen schmackhaft.

Das Rib Eye / Entrecôte ist eines der am stärksten marmorierten Teilstücke und ideal zum Kurzbraten auf dem Grill und in der Pfanne.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!