mediaObject.alt

FLEISCH VON DER SIMMENTALER FÄRSE

Wer an Premium-Rindfleisch denkt, schaut meist automatisch nach Rinderrassen aus Argentinien, den USA oder Japan. Das ist nicht verwunderlich, schließlich sind Black Angus und Wagyu weltberühmt. Doch auch hierzulande gibt es Rinderrassen, deren Fleisch die Gourmets und Grillexperten überzeugen, wie das Simmentaler Färse Rind. Es zeichnet sich dadurch aus, dass die Rinder noch nicht gekalbt haben.

Mehr lesen
Filter
17 Produkte
-20%
Deutsche Simmentaler Färse Schmorbraten 'Falsches Filet" Grafik von einem Rind, wo das Flasche Filet eingezeichnet ist. Inhalt: 1.2 kg
27,99 € 34,99 €

23,33 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Filetspitzen Inhalt: 0.4 kg , 2 Stück à 200g
39,99 €

99,98 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Gulasch Grafik von einem Rind, wo das Gulasch eingezeichnet ist. Inhalt: 0.8 kg
25,99 €

32,49 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Roastbeef Grafik von einem Rind, wo das Roastbeef eingezeichnet ist. Inhalt: 1.5 kg
94,25 €

62,83 € / 1 kg

-25%
Deutsche Simmentaler Färse Filetstreifen Inhalt: 0.4 kg
29,99 € 39,99 €

74,98 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Rib Eye Steak Grafik von einem Rind, wo das Rib Eye eingezeichnet ist. Inhalt: 0.35 kg
22,99 €

65,69 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Rouladen Grafik von einem Rind, wo das Roulade eingezeichnet ist. Inhalt: 0.9 kg , 4 Stück
33,99 €

37,77 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Filet Inhalt: 2.2 kg
194,99 €

88,63 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Filet Chateaubriand Inhalt: 0.3 kg
29,99 €

99,97 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Dry Aged Porterhouse Steak Grafik von einem Rind, wo das Porterhouse eingezeichnet ist. Inhalt: 1 kg
76,99 €

Deutsche Simmentaler Färse Schmorbraten 'Falsches Filet" Grafik von einem Rind, wo das Flasche Filet eingezeichnet ist. Inhalt: 1.2 kg
34,99 €

29,16 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Filet Mignon Inhalt: 0.4 kg
39,99 €

99,98 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Rumpsteak Grafik von einem Rind, wo das Roastbeef eingezeichnet ist. Inhalt: 0.35 kg
21,99 €

62,83 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Filet Medaillon Inhalt: 0.25 kg
27,99 €

111,96 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Rib Eye Grafik von einem Rind, wo das Rib Eye eingezeichnet ist. Inhalt: 1.5 kg
98,54 €

65,69 € / 1 kg

Deutsche Simmentaler Färse Dry Aged T-Bone Steak Grafik von einem Rind, wo das T-Bone Steak eingezeichnet ist. Inhalt: 0.9 kg
66,99 €

74,43 € / 1 kg

Ausverkauft
Deutsche Simmentaler Färse Dry Aged Tomahawk Steak Grafik von einem Rind, wo das Tomahawk eingezeichnet ist. Inhalt: 1.2 kg
77,99 €

64,99 € / 1 kg

WAS IST SIMMENTALER RIND?

Das Simmentaler Rind ist eine weit verbreitete Hausrindrasse, deren Aufzucht auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfindet. Der Name dieses Rindes verweist auf den Ursprung der Rasse, das Simmental. Diese Region befindet sich im Berner Oberland in der Schweiz. Hier haben die Bauern bereits vor mehr als tausend Jahren mit der Zucht der Rinder begonnen – und von hier trat das Simmentaler Rind seinen Siegeszug nach Baden-Württemberg, Hessen und Bayern an, wo sie bis heute reichlich anzutreffen sind.

Das Simmentaler Rind ist leicht an seiner rot-weißen Färbung zu erkennen. Verwandt ist das Simmentaler Rind mit der Fleischrasse Red-Holstein sowie mit der heute ausgestorbenen Freiburgerrasse.

SYNONYME

Die großen, roten Flecken, die sich insbesondere über den Rücken des Simmentaler Rindes erstrecken, haben ihm den Beinamen Fleckvieh oder Simmentaler Fleckvieh eingebracht. Unter diesen Namen können Sie Fleisch der Simmentaler Rinder kaufen. Darüber hinaus gibt es die Bezeichnung Swiss Fleckvieh, die die Schweizer Herkunft des Fleischs betont.

Sehr häufig wird das Fleisch der Rinder unter der Bezeichnung Simmentaler Färse angeboten. Dabei handelt es sich um Rindfleisch von weiblichen, sehr jungen Rindern, die noch nicht gekalbt haben. Färsenfleisch vom Simmentaler Rind gilt als besonders hochwertig, zart und saftig – und ist letztendlich das Premium-Beef dieser Rasse.

WAS IST DAS BESONDERE AN FÄRSENFLEISCH?

In Steak-Restaurants und Grillhäusern hat sich das Simmentaler Färsenfleisch längst einen festen Platz auf den Speisekarten erkämpft. Das Fleisch der Simmentaler Färsen zeichnet sich durch eine herausragende Qualität aus, die es zu einem beliebten Genuss macht.  Da Färsen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen, den Ochsen, sehr viel langsamer wachsen, hat ihr Fleisch genügend Zeit, die feinen Fetteinlagerungen zu bilden, die das Rindfleisch so saftig und aromatisch machen. Diese Marmorierung von hoher Qualität ist charakteristisch für das Färsenfleisch und sorgt für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Das Fleisch der Simmentaler Färsen gilt als hochwertiger als das der Ochsen. Gleichzeitig ist das Fleisch vergleichsweise seltenWer ein solches Beef auf den Teller bekommt, kann sich auf einen außergewöhnlichen und erlesenen Genuss freuen, der durch die Qualität des Muskelfleisches noch weiter unterstrichen wird.

AUSSEHEN & GESCHMACK

Das Fleisch des Simmentaler Fleckviehs ist von einer appetitlich kräftig roten Farbe, die von weißen Fettadern durchzogen ist. Besonders stark ausgeprägt ist dies beim Färsenfleisch. Seine Marmorierung erinnert an das feine US Black Angus – ebenso die zarte, saftige Struktur des Fleischs nach der Zubereitung. Das Beef der männlichen Fleckvieh Rinder kann hingegen manches Mal etwas gröbere Fleischfasern aufweisen.

Je stärker die Marmorierung ausfällt, desto aromatischer ist auch der Geschmack des Simmentaler Rindfleischs. Aus diesem Grund ist Fleisch der Färse besonders beliebt, da es eine ausgeprägte Marmorierung aufweist und dadurch besonders zart und aromatisch ist. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, Fleisch der Färse zu ergattern oder von Rindern, die eine langsame, ursprüngliche Aufzucht genießen konnten. Um die komplexen, würzig-herben Aromen zu intensivieren, reift das Fleisch vor dem Verkauf bei niedrigen Temperaturen meist mehrere Wochen lang.

WELCHE CUTS GIBT ES VOM SIMMENTALER RIND?

Sie erhalten das Rindfleisch in allen gängigen Cuts für Grill und Pfanne. Für das zünftige Grillerlebnis empfehlen wir rustikale Cuts wie das Tomahawk SteakPorterhouse oder Rib Eye Steak. Für die Pfanne haben Sie die Wahl zwischen erlesenen Cuts wie Roastbeef oder Rumpsteak sowie verschiedene Filet-Cuts. Simmentaler Rind genießen Sie als klassisches Steak sowie als Medaillon oder Roulade.

WELCHE RINDERRASSEN FALLEN UNTER DEM BEGRIFF SIMMENTALER RIND?

Das Simmentaler Rind ist weltweit verbreitet und umfasst eine ganze Reihe an verschiedenen Kreuzungen. Meist wurde die Ursprungsrasse mit regionalen Rassen gekreuzt, um sie an die klimatischen Bedingungen vor Ort bestmöglich anzupassen. In Deutschland haben die Rinder mit Ursprung aus der Schweiz stets einen Anteil an Red-Holstein-Rind. Ebenfalls sind Kreuzungen mit den Rassen Saanenschlag und Frutigvieh dokumentiert. Diese Vielfalt an Kreuzungen und Anpassungen ermöglicht es, dass das Simmentaler Rind in verschiedenen Regionen der Welt erfolgreich für die Fleischproduktion eingesetzt werden kann.

AUFZUCHT & ERNÄHRUNG DER SIMMENTALER RINDER

Die Kühe und Ochsen der Simmentaler Rasse sind sehr robust und anpassungsfähig, sodass sie ganzjährig im offenen Stall oder auf der Weide gehalten werden können. Dadurch haben die Tiere freien Zugang auf saftige Wiesen und können auf ihren Wanderungen ihre Muskulatur kontinuierlich kräftigen.

Die ruhigen, gutmütigen Rinder genießen es, wenn ihnen eine besonders langsame Aufzucht mit natürlichem Futter gewährt wird. Neben der Fütterung mit Stroh und Heu erhalten sie insbesondere in Süddeutschland häufig die natürlichen, pflanzlichen Rückstände aus den regionalen Schnapsbrennereien. Diese sind reich an Eiweiß, Fett und Mineralstoffen und kommen den Rindern als nahrhaftes Ergänzungsfutter zugute. 

Das Simmentaler Rind erfreut sich großer Beliebtheit für die Fleischproduktion aufgrund seiner besonderen Fleischmerkmale und seiner gefleckten Fellzeichnung. Die einzigartige Kombination aus robustem Charakter und einer sorgfältig abgestimmten Ernährung ermöglicht es diesen Tieren, sich optimal zu entwickeln und qualitativ hochwertiges Fleisch zu produzieren.

DRY AGED SIMMENTALER RIND: EIN GESCHMACKSERLEBNIS DER BESONDEREN ART

Die Trockenreifung des Simmentaler Rindfleisches, auch bekannt als Dry Aging, ist ein Veredelungsprozess, der dem Fleisch eine einzigartige Zartheit und intensiven Geschmack verleiht. Dabei werden verschiedene Teilstücke wie die Filetspitzen, das T-Bone SteakTomahawk Steak und Porterhouse Steak über einen längeren Zeitraum in einem speziellen Reifeschrank oder einer Reifekammer gereift. Während dieser Zeit entzieht die Fleischreifung dem Fleisch Feuchtigkeit, was zu einer Konzentration der Aromen führt und eine feine Marmorierung entstehen lässt. Das Ergebnis ist ein butterzartes Fleisch mit einem intensiven Geschmackserlebnis, das Feinschmecker begeistert.

SIMMENTALER RIND – DIE BESTEN ZUBEREITUNGSTIPPS

Das Fleisch der Simmentaler Färsen und Ochsen eignet sich optimal für die Zubereitung in der Pfanne und auf dem Grill. Insbesondere beim Kurzbraten entfalten sich die einzigartigen Aromen dieser Fleischspezialitäten hervorragend. Damit die herausragende Fleischqualität während der Zubereitung erhalten bleibt, sollten einige wenige Kniffe beherzigt werden. Als Belohnung erhalten Sie einen vollen, würzigen Geschmack, der Ihre Sinne verwöhnt.

WELCHE KERNTEMPERATUR EMPFIEHLT SICH FÜR DAS FLEISCH VOM SIMMENTALER RIND?

An der Kerntemperatur des Beefs können Sie seine Garstufe ermitteln, also ob es rare, medium rare, medium oder well done ist. Je nach Cut, Dicke des Fleischs und Rezept sind andere Kerntemperaturen empfehlenswert. Letztendlich ist es auch persönlicher Geschmack, wie Sie oder Ihre Gäste das Fleisch am liebsten genießen. Als Orientierung kann diese Aufschlüsselung dienen:

  • Rare: 49-52 Grad
  • Medium Rare: 53-57 Grad
  • Medium: 58-61 Grad
  • Well Done: 66-71 Grad

AUF DEN PUNKT: SO GELINGT IHR SIMMENTALER RIND GARANTIERT

Die Temperatur im Inneren des Fleischs ermitteln Sie am komfortabelsten mithilfe eines Fleischthermometers. Beim Kauf eines solchen Thermometers sollten Sie darauf achten, dass es hohe Temperaturen problemlos standhält und die Temperatur zügig anzeigt, damit Sie sich nicht die Finger verbrennen.

Sobald das Fleisch beim Anbraten eine schöne Kruste gebildet hat, wandert das Steak, der Braten oder das Filet für einige Zeit in den Ofen oder an den Rand des Grills, wo es bei niedrigeren Temperaturen langsam gar zieht. Während diesem Vorgang kontrollieren Sie regelmäßig mit dem Fleischthermometer die Temperatur im Kern des Fleischs. Ist diese erreicht, ist es servierfertig.

SIMMENTALER RIND – WAS DARF ES DAZU SEIN?

Je mächtiger Ihr Cut, desto leichter sollten die Beilagen sein. Das heißt, zu einem deftigen Porterhouse oder Tomahawk Steak passt ein grüner oder gemischter Salat am besten. Mit ein wenig Baguette und Kräuterbutter ist das Mahl schon perfekt.

Bei Filets, Roastbeef, Medaillons oder Rouladen aus Simmentaler Rindfleisch können Sie ruhig zu deftigeren Beilagen greifen. Wie wäre es mit Salzkartoffeln, Rotkohl und einer kräftigen Sauce? Auch mit einer herbstlichen Pilzpfanne oder grünen Speckbohnen liegen Sie genau richtig.

FÄRSENFLEISCH VOM SIMMENTALER RIND BEKOMMEN SIE BEI DON CARNE

Das Premium-Fleisch der Simmentaler Färse erhalten Sie bei Don Carne in verschiedenen Cuts. Sowohl Don Carne als auch deren Lieferanten legen großen Wert auf eine schonende, artgerechte Aufzucht der Rinder, sodass Sie hohe Qualität und bestmöglichen Geschmack erwarten können. Probieren Sie Simmentaler Rind und lassen Sie sich davon überzeugen, dass das Gute doch ganz nah liegen kann.

Mehr lesen