Finnische Färse „Sashi Beef“

Das Sashi Beef von der finnischen Färse ist das aktuell wohl begehrteste Fleisch der Welt. Bei der World Steak Challenge 2019 wurden Rumpsteak, Rib Eye & Co jeweils mit Preisen überhauft und als "das beste Fleisch der Welt" ausgezeichnet. Doch was macht das Premiumfleisch aus dem hohen Norden so besonders?.

Nur eine begrenzte Anzahl an Rindern der finnischen Färse hat das genetische Potenzial für den sehr hohen Marmorierungsgrad, der erforderlich ist um als Sashi Beef klassifiziert zu werden. Entsprechend rar und begehrt ist dieses besondere Fleisch der finnischen Färse. Die Marmorierung der Rinder erinnert dabei teilweise sogar an die eines Wagyu Rindes. Ausschlaggebend für die herausragende Qualität ist neben der genetischen Selektion, die naturbelassene Aufzucht mit viel Gras und Silage aus eigenem Anbau über den Winter.

Choco Beef

Auch wenn man es im ersten Moment nicht glauben mag, aber die Rinder einiger weniger, mutiger Züchter in Finnland mischen ihren Tieren Schokolade ins Futter. Dass es dieses Geschmackserlebnis auch auf internationale Zungen geschafft hat, ist einmal mehr dem innovativen Geist von John „Sashi“ Nielsen zu verdanken. Denn der Däne und Gründer der renommierten Fleischproduktion JN Meat ist ein wahrer „Maniac“, wenn es um exzellentes Fleisch geht.

Das Eldorado glücklicher Rinder

So hat ihn seine untrügliche Spürnase für beste Qualität nach Finnland verschlagen. Dort überzeugte den Experten einfach alles. Besonders proteinhaltiges Gras, klare Luft und absolut sauberes Wasser liefern die besten Bedingungen für eine artgerechte, natürliche und gesunde Ernährung der Rinder. Nielsen legt seinen handverlesenen Farmern darüber hinaus für die Zusammenarbeit strengste Maßgaben auf. Sie verpflichten sich, ausschließlich Gras der Region zu verfüttern, die Zugabe von Hormonen ist strengstens verboten und Mineralstoffe als Beimischung für die Winterfütterung darf nur bei von JN Meat lizensierten Mühlen bezogen werden.

Eine wahrhaft süße Inspiration

Bei einem seiner Besuche auf einer finnischen Farm erlebte der versierte Kenner jedoch eine Überraschung, die selbst ihn zunächst sprachlos machte. Während er auf den Farmer selbst wartete, kam ein kleines Mädchen auf ihn zu und bot ihm Schokolade an. Der Block war etwas unförmig und groß – aber lecker. Auf die Frage, woher sie die hätte, wies das Kind auf den Stall. Und tatsächlich erhielten auf diesem Hof die Rinder Schokolade als Beigabe zu ihrer sonstigen naturbelassenen Ernährung.

Das Erlebnis brachte John auf die Idee mit diesem ungewöhnlichen Futterzusatz zu experimentieren. Nachdem dänische Veterinärmediziner grünes Licht bezüglich Tierwohl und gesundheitliche Unbedenklichkeit gegeben haben, überzeugte er einige finnische Farmer, einen Versuch zu starten. Zunächst verabreichten sie die süße Zugabe Jungbullen, aber die geschmacklich durchschlagend Ergebnisse lieferten schließlich Färsen, also weibliche Jungtiere.

Und wie macht sich die Schokolade nun geschmacklich bemerkbar?

Vorweggesagt: Süß wird das Fleisch dadurch nicht, denn der Zucker wird im Rindermagen in Energie umgewandelt. Trotzdem ist, so haben Blindverkostungen ergeben, ein dezentes, aber doch deutliches Kakaoaroma am Gaumen zu spüren. Was das intensive Genusserlebnis noch um eine Komponente bereichert. Dazu unterstützt die Schokolade die Entwicklung von wertvollem, intramuskulärem Fett und einer feinen Marmorierung des Fleischs. Und die führt zu einer konkurrenzlos zarten Saftigkeit, die das Fleisch endgültig zu einem Erlebnis für anspruchsvolle Liebhaber und Kenner macht und es fraglos in den Olymp der besten Steaks der Welt hebt. Wir freuen uns, die aufgrund stark limitierter Menge rare Spezialität in unserem Online-Shop anbieten zu können.

Aufzucht

Finnland gilt nicht von ungefähr als Paradies für Rinder. Nur etwa ein Prozent der Gesamtzahl der Rinder in der EU lebt hier und jedem Tier steht eine ausreichend große Fläche zur Verfügung. Große Betriebe sind selten, die meisten Herden bestehen aus weniger als 100 Tiere. Anders als in Irland, wo die Tiere oftmals ganzjährig weiden, wird in Finnland aufgrund der wenigen zur Landwirtschaft nutzbaren Flächen das Futter selbst angebaut und erzeugt. Im Sommer jedoch grasen die Rinder in einer malerischen und idyllischen Umgebung mit klaren Seen unter blauem Himmel auf satten grünen Wiesen. Die Beigabe von Schokolade zur natürlichen Fütterung erzeugt eine dezenten Kakaonote und unterstützt die Entwicklung von wertvollem, intramuskulärem Fett. Diese Marmorierung macht das Fleisch so unnachahmlich zart und saftig.

Herkunft

Die in Finnland geborenen Färsen, also weibliche Jungtiere, der ursprünglich irischen Rinderrasse Ayrshire, erhalten eine spezielle Fütterung mit Schokolade. Die ist fester Bestandteil der Ernährung, je nach Gewicht werden den Tieren täglich 200 bis 500 Gramm zugeteilt. Insgesamt verzehrt ein Rind so etwa 100 Kilo Schokolade im Laufe seines Lebens. Gefüttert werden ausschließlich hochwertige Schokoladen aus Vollmilch, keine aus Milchpulver hergestellte Billigware. Fehlproduktionen aus der Süßwarenindustrie werden geschmolzen, geschreddert und dem Hauptfutter untergemischt. Der Zucker bewirkt eine bessere Fetteinlagerung, Kakao findet sich im Geschmack wieder.

Finnische Färse „Sashi Beef“ Das Sashi Beef von der finnischen Färse ist das aktuell wohl begehrteste Fleisch der Welt. Bei der World Steak Challenge 2019 wurden Rumpsteak, Rib Eye & Co... mehr erfahren »
Fenster schließen

Finnische Färse „Sashi Beef“

Das Sashi Beef von der finnischen Färse ist das aktuell wohl begehrteste Fleisch der Welt. Bei der World Steak Challenge 2019 wurden Rumpsteak, Rib Eye & Co jeweils mit Preisen überhauft und als "das beste Fleisch der Welt" ausgezeichnet. Doch was macht das Premiumfleisch aus dem hohen Norden so besonders?.

Nur eine begrenzte Anzahl an Rindern der finnischen Färse hat das genetische Potenzial für den sehr hohen Marmorierungsgrad, der erforderlich ist um als Sashi Beef klassifiziert zu werden. Entsprechend rar und begehrt ist dieses besondere Fleisch der finnischen Färse. Die Marmorierung der Rinder erinnert dabei teilweise sogar an die eines Wagyu Rindes. Ausschlaggebend für die herausragende Qualität ist neben der genetischen Selektion, die naturbelassene Aufzucht mit viel Gras und Silage aus eigenem Anbau über den Winter.

Choco Beef

Auch wenn man es im ersten Moment nicht glauben mag, aber die Rinder einiger weniger, mutiger Züchter in Finnland mischen ihren Tieren Schokolade ins Futter. Dass es dieses Geschmackserlebnis auch auf internationale Zungen geschafft hat, ist einmal mehr dem innovativen Geist von John „Sashi“ Nielsen zu verdanken. Denn der Däne und Gründer der renommierten Fleischproduktion JN Meat ist ein wahrer „Maniac“, wenn es um exzellentes Fleisch geht.

Das Eldorado glücklicher Rinder

So hat ihn seine untrügliche Spürnase für beste Qualität nach Finnland verschlagen. Dort überzeugte den Experten einfach alles. Besonders proteinhaltiges Gras, klare Luft und absolut sauberes Wasser liefern die besten Bedingungen für eine artgerechte, natürliche und gesunde Ernährung der Rinder. Nielsen legt seinen handverlesenen Farmern darüber hinaus für die Zusammenarbeit strengste Maßgaben auf. Sie verpflichten sich, ausschließlich Gras der Region zu verfüttern, die Zugabe von Hormonen ist strengstens verboten und Mineralstoffe als Beimischung für die Winterfütterung darf nur bei von JN Meat lizensierten Mühlen bezogen werden.

Eine wahrhaft süße Inspiration

Bei einem seiner Besuche auf einer finnischen Farm erlebte der versierte Kenner jedoch eine Überraschung, die selbst ihn zunächst sprachlos machte. Während er auf den Farmer selbst wartete, kam ein kleines Mädchen auf ihn zu und bot ihm Schokolade an. Der Block war etwas unförmig und groß – aber lecker. Auf die Frage, woher sie die hätte, wies das Kind auf den Stall. Und tatsächlich erhielten auf diesem Hof die Rinder Schokolade als Beigabe zu ihrer sonstigen naturbelassenen Ernährung.

Das Erlebnis brachte John auf die Idee mit diesem ungewöhnlichen Futterzusatz zu experimentieren. Nachdem dänische Veterinärmediziner grünes Licht bezüglich Tierwohl und gesundheitliche Unbedenklichkeit gegeben haben, überzeugte er einige finnische Farmer, einen Versuch zu starten. Zunächst verabreichten sie die süße Zugabe Jungbullen, aber die geschmacklich durchschlagend Ergebnisse lieferten schließlich Färsen, also weibliche Jungtiere.

Und wie macht sich die Schokolade nun geschmacklich bemerkbar?

Vorweggesagt: Süß wird das Fleisch dadurch nicht, denn der Zucker wird im Rindermagen in Energie umgewandelt. Trotzdem ist, so haben Blindverkostungen ergeben, ein dezentes, aber doch deutliches Kakaoaroma am Gaumen zu spüren. Was das intensive Genusserlebnis noch um eine Komponente bereichert. Dazu unterstützt die Schokolade die Entwicklung von wertvollem, intramuskulärem Fett und einer feinen Marmorierung des Fleischs. Und die führt zu einer konkurrenzlos zarten Saftigkeit, die das Fleisch endgültig zu einem Erlebnis für anspruchsvolle Liebhaber und Kenner macht und es fraglos in den Olymp der besten Steaks der Welt hebt. Wir freuen uns, die aufgrund stark limitierter Menge rare Spezialität in unserem Online-Shop anbieten zu können.

Aufzucht

Finnland gilt nicht von ungefähr als Paradies für Rinder. Nur etwa ein Prozent der Gesamtzahl der Rinder in der EU lebt hier und jedem Tier steht eine ausreichend große Fläche zur Verfügung. Große Betriebe sind selten, die meisten Herden bestehen aus weniger als 100 Tiere. Anders als in Irland, wo die Tiere oftmals ganzjährig weiden, wird in Finnland aufgrund der wenigen zur Landwirtschaft nutzbaren Flächen das Futter selbst angebaut und erzeugt. Im Sommer jedoch grasen die Rinder in einer malerischen und idyllischen Umgebung mit klaren Seen unter blauem Himmel auf satten grünen Wiesen. Die Beigabe von Schokolade zur natürlichen Fütterung erzeugt eine dezenten Kakaonote und unterstützt die Entwicklung von wertvollem, intramuskulärem Fett. Diese Marmorierung macht das Fleisch so unnachahmlich zart und saftig.

Herkunft

Die in Finnland geborenen Färsen, also weibliche Jungtiere, der ursprünglich irischen Rinderrasse Ayrshire, erhalten eine spezielle Fütterung mit Schokolade. Die ist fester Bestandteil der Ernährung, je nach Gewicht werden den Tieren täglich 200 bis 500 Gramm zugeteilt. Insgesamt verzehrt ein Rind so etwa 100 Kilo Schokolade im Laufe seines Lebens. Gefüttert werden ausschließlich hochwertige Schokoladen aus Vollmilch, keine aus Milchpulver hergestellte Billigware. Fehlproduktionen aus der Süßwarenindustrie werden geschmolzen, geschreddert und dem Hauptfutter untergemischt. Der Zucker bewirkt eine bessere Fetteinlagerung, Kakao findet sich im Geschmack wieder.

Topseller
US Black Angus Burger Patty
US Black Angus Burger Patty
Inhalt 200 g (27,50 € / 1000 Gramm)
(139) 4.78/5.00
5,50 €
27,50 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Burger Patties
  • USA
  • Creekstone Farms
  • Portioniert
  • Black Angus
US Black Angus Dry Aged Burger Patty
US Black Angus Dry Aged Burger Patty
Inhalt 200 g (34,50 € / 1000 Gramm)
(88) 4.84/5.00
6,90 €
34,50 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Burger Patties
  • USA
  • Creekstone Farms
  • Portioniert
  • Black Angus
  • Dry Aged
Deutsche Simmentaler Färse Filet Medaillon
Deutsche Simmentaler Färse Filet Medaillon
Inhalt 250 g (73,80 € / 1000 Gramm)
(58) 4.72/5.00
18,45 €
73,80 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Simmentaler
  • Deutschland
  • Filet
  • Filet Medallion
ausverkauft
Australisches Black Angus Rib Eye Steak
Australisches Black Angus Rib Eye Steak
Inhalt 350 g (74,91 € / 1000 Gramm)
(63) 4.74/5.00
26,22 €
74,91 € / kg  

Artikel aktuell nicht lieferbar

  • Rib Eye
  • Gemischt
  • Oakey Angus Reserve
  • Portioniert
  • Black Angus
  • Australien
Irisches Hüftsteak
Irisches Hüftsteak
Inhalt 350 g (34,26 € / 1000 Gramm)
(7) 4.29/5.00
11,99 €
34,26 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Hüfte
  • Grasfütterung
  • Irland
  • Sheelin
  • Am Stück
  • Prime
Australisches Rumpsteak Jacks Creek
Australisches Rumpsteak Jacks Creek
Inhalt 350 g (69,97 € / 1000 Gramm)
(35) 4.72/5.00
24,49 €
69,97 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Roastbeef
  • Australien
  • Jacks Creek
  • Portioniert
  • Black Angus
US Wagyu Burger Patty
US Wagyu Burger Patty
Inhalt 180 g (48,89 € / 1000 Gramm)
(74) 4.62/5.00
8,80 €
48,89 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Burger Patties
  • USA
  • Morgan Davis Ranch
  • Portioniert
  • Wagyu
Txogitxu Burger Patties
Txogitxu Burger Patties
Inhalt 360 g (27,75 € / 1000 Gramm)
(16) 4.75/5.00
9,99 €
27,75 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Txogitxu
  • Portioniert
  • Am Stück
  • Txogitxu
  • Spanien
  • Burger Patties
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Finnische Färse Rumpsteak
Finnische Färse Rumpsteak
Inhalt 350 g (85,69 € / 1000 Gramm)
(39) 4.67/5.00
29,99 €
85,69 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Roastbeef
  • Finnland
Finnische Schoko Färse New York Strip
Finnische Schoko Färse New York Strip
Inhalt 500 g (99,98 € / 1000 Gramm)
(12) 4.08/5.00
49,99 €
99,98 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Finnland
  • New York Strip
Finnische Färse Rib Eye
Finnische Färse Rib Eye
Inhalt 350 g (91,40 € / 1000 Gramm)
(32) 4.69/5.00
31,99 €
91,40 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Finnland
  • Rib Eye
Finnische Schoko Färse Rib Eye Bone In
Finnische Schoko Färse Rib Eye Bone In
Inhalt 660 g (98,47 € / 1000 Gramm)
(6) 4.5/5.00
64,99 €
98,47 € / kg  

Produkt verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • Finnland
  • Rib Eye
  • Tomahawk